Arbeiten sollen bis Oktober dauern

Dachsanierung im Glasmuseum Immenhausen geht voran

+
Es geht voran: Das Foto zeigt das Dach des Glasmuseums Immenhausen während der Dacharbeiten der vergangenen Wochen.

Immenhausen. Seit Juni wird das Dach des Glasmuseums sowohl außen als auch innen erneuert. Die Arbeiten gehen zügig voran, bis Oktober soll es dauern.

Alle Kunstwerke sind im Depot verstaut, auch die Vitrinen und Glasflächen professionell abgesichert und teilweise mit Spanplatten geschützt. Das Gebäude ist von außen und innen eingerüstet, Fangnetze sind gespannt.

Eine Spezialfirma habe die vorhandenen Dachplatten aus Asbest entsorgt und die marode Dämmung entfernt, teilt das Glasmuseum mit. Auch die nicht mehr benötigten Schornsteine seien inzwischen abgetragen.

Gute Bedingungen

Dank der guten Wetterbedingungen Ende Juni und Anfang Juli kommen die Arbeiten zügig voran. Mittlerweile haben die Dachdecker die erste Schicht aus Metallplatten aufgelegt, auf die dann eine dicke Dämmschicht und die endgültige Dachbedeckung folgen.

Dann sind die Deckenplatten im Inneren an der Reihe. Die alten, sehr unansehnlichen Abdeckungen werden entfernt und eine neue Akustikdecke eingezogen, damit bei Konzertveranstaltungen für einen guten Klang gesorgt ist. Trockenbauer, Elektriker und Maler haben noch reichlich zu tun, bis zum geplanten Ende der Bauarbeiten Mitte September alles fertig ist. Dann könne hoffentlich bald damit begonnen werden, die Vitrinen wieder an ihren Platz zu bringen und die Ausstellungen wieder einzurichten, heißt es vonseiten des Glasmuseums. Bis zur Wiedereröffnung warte aber noch eine Menge Arbeit auf alle Beteiligten. 

Informationen zum Fortgang der Sanierung in Immenhausen gibt es im Internet unter www.glasmuseum-immenhausen.de.

Die Verwaltung des Museums ist Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 17 Uhr besetzt und telefonisch unter Tel.: 0 56 73/20 60 oder per Email an glasmuseum@immenhausen.de zu erreichen. (eg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.