Darlehen vom Land: Drei Millionen für Lungenfachklinik Immenhausen

+
Lungenfachklinik Immenhausen.

Immenhausen/Oberweser. Das Land Hessen stellt viel Geld für Bauprojekte im Landkreis bereit. Im Kreisteil profitieren die Lungenfachklinik in Immenhausen und die Gemeinde Oberweser.

„Wir fördern auch in diesem Jahr die Infrastruktur des Landkreises Kassel mit Darlehen des Hessischen Investitionsfonds“, sagt Finanzminister Thomas Schäfer. Für 2016 würden auf diesem Weg Investitionen in Höhe von 3,7 Millionen Euro ermöglicht.

Mit diesem Geld unterstützt das Land die Sanierung des Bürgerhauses in Dennhausen/Dittershausen, Straßenerneuerungsarbeiten in Oberweser-Gieselwerder sowie die Erweiterung der Lungenfachklinik in Immenhausen. Für Letztere stellt das Land mit drei Millionen die größte Summe bereit.

Geplant ist, die Lungenfachklinik für 14 Millionen Euro zu modernisieren und zu erweitern. Das Geld für Oberweser sei für die Straßenerneuerung Mühlenbachstraße im Ortsteil Gieselwerder mit Sanierung der Wasserversorgungshauptleitung, heißt es.

Der Hessische Investitionsfonds stellt den Kommunen über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen verschiedene günstige Darlehensformen zur Verfügung: Darlehen mit Ansparverpflichtung, Darlehen mit verkürzter Ansparzeit und zinsverbilligte Darlehen vom Kapitalmarkt.

Lesen Sie dazu auch:

- Immenhausen nimmt Kredit über 3 Millionen Euro für Lungenklinik auf

- Lungenklinik baut für 14 Millionen Euro an

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.