3000 Besucher pro Jahr

Eine Million Euro für das Glasmuseum Immenhausen steht heute zur Debatte

+
Das Glasmuseum Immenhausen

Immenhausen. Das Immenhäuser Glasmuseum soll für 1,3 Millionen Euro saniert werden. So steht es zumindest im Haushaltsentwurf der Stadt fürs kommende Jahr. Doch dass das mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts wird, zeichnet sich bereits vor der heutigen Stadtverordnetenversammlung ab, in der der Haushalt beschlossen werden soll.

Denn nach Anträgen von CDU und Freie Liste, die im Parlament zusammen die Mehrheit haben, soll der Betrag um eine Million auf 300 000 Euro reduziert werden. „Um die Substanz des Gebäudes in Schuss zu halten, muss das Dach saniert werden, dabei ziehen wir mit“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Lothar Dietrich. Weitere Summen wolle die CDU nicht in das Museum investieren.

„Bald müssen wir uns grundsätzlich über die Zukunft des Museums Gedanken machen“, sagt Dietrich. So wie bisher könne es jedenfalls nicht weitergehen. „Man kann den Immenhäuser Bürgern nicht klarmachen, dass wir jährlich allein an Betriebkosten etwa 100 000 Euro in das Museum stecken und gleichzeitig unsere Straßen marode sind und verkommen.“

Die Freie Liste will erst über weitere Investitionen nachdenken, wenn klar ist, wie es mit dem Museum weitergeht. Im Raum stehe zum Beispiel ein Umbau der Ausstellungsräume. „Wir brauchen erst einen genauen Plan, dann können wir über die Finanzierung sprechen“, sagt Fraktionsvorsitzender Malte Fehling.

In das Glasmuseum kommen jährlich etwa 3000 Besucher. Zum Vergleich: 60.000 Personen gehen im Jahr ins Immenhäuser Schwimmbad. Der Betrieb des Museums kostet die Stadt knapp 100 000 Euro, wovon 76.600 Personalkosten sind.

Die Gesellschaft der Freunde der Glaskunst als Förderverein sieht in dem Museum laut Vorsitzendem Erhard Siebert „die wichtigste kulturelle Einrichtung der Stadt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.