Public Viewing in Immenhausen

Fußball-WM 2018: Wieder Public Viewing in der Jahnturnhalle Immenhausen

Immenhausen. Was bei der WM 2014 und der EM 2016 gut ankam, will die TSV im Sommer wieder möglich machen: Die Immenhäuser Turn- und Sportvereinigung lädt zum Public Viewing in die Jahnturnhalle ein.

Die Abteilung Fußball will fast alle Spiele live übertragen, kündigte Bürgermeister Jörg Schützeberg in der Immenhäuser Stadtverordnetenversammlung an. Lediglich die Spiele, die um 14 Uhr angepfiffen werden, werde die TSV nicht übertragen.

Das Public Viewing beginnt am Donnerstag, 14. Juni, um 17 Uhr mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers Russland gegen Saudi-Arabien. Die weiteren Spiele, die die TSV täglich übertragen lässt, beginnen an den Folgetagen um 16, 17 oder 20 Uhr.

Der erste Höhepunkt der WM-Übertragungen wird das Auftaktspiel der deutschen Mannschaft am Sonntag, 17. Juni, um 17 Uhr gegen Mexico sein. Insgesamt wolle die TSV voraussichtlich 46 Spiele live übertragen, sagte Schützeberg.

Der Eintritt ist frei

Bei allen Spielen ist der Eintritt frei. Die Zuschauer können ein großes Bild in HD-Qualität in der Jahnturnhalle erwarten.

Für Essen und Trinken werden die TSV-Fußballer sorgen. Das werde es zu „zivilen Preisen“ geben, kündigte der Verwaltungschef an.

Der Bürgermeister dankte den TSV-Fußballern für die Organisation des Public Viewing. Das schaffe ein „Gemeinschaftserlebnis im Kinoformat“.

Zum siebten Mal richtet die TSV das gemeinsame öffentliche Fußballgucken in Immenhausen aus. (ber)

Rubriklistenbild: © Karsten Leonhäuser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.