Fußgängerin in Immenhausen von Auto erfasst und schwer verletzt

Immenhausen. Beim Überqueren einer Straße an der Lungenfachklinik in Immenhausen ist eine Fußgängerin von einem Auto erfasst worden. Dabei wurde die 77-Jährige aus Kassel lebensgefährlich verletzt, teilte die Polizei mit.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 12.30 Uhr. Eine 85-Jährige Autofahrerin aus Immenhausen, die den Unfall verursachte, gab an, dass sie durch die tief stehende Sonne geblendet worden sei. Beim Linksabbiegen von der Pfarrer-Sardemann-Straße in die Robert-Koch-Straße habe es dann plötzlich gekracht.

Zuletzt aktualisiert um 16.15 Uhr. 

Nachdem sie ausgestiegen war, sah sie unter ihrem Auto die Fußgängerin. Mit einem Wagenheber, den ein Helfer an der Unfallstelle einsetzte, konnte die Fußgängerin gerettet werden. Sie wurde anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus in Kassel gebracht. Die 85-Jährige Verursacherin musste nicht medizinisch behandelt werden.

Die Polizei in Hofgeismar ermittelt zurzeit zu dem Unfall. Zur Rekonstruktion des genauen Hergangs haben sie einen Gutachter eingebunden.

Da nicht eindeutig klar ist, woher die Fußgängerin kam, bittet die Polizei Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Hofgeismarer Station zu melden.

Hinweise an: 0 56 71 / 9 92 80

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.