Probleme in Obervellmar

Glücksspiel bei der Gleiswahl ärgert NVV -Kunden

+
Blick von der Brücke: Der Doppelbahnsteig liegt an Gleis 2 und 3. Der Bahnsteig an Gleis 1 ist links, aber auf dem Foto nicht zu sehen. Wer dort hin will, muss über die Brücke.

Immenhausen. „Ob ihr richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht" hieß früher der Slogan einer TV-Quizshow. Es könnte auch das Motto an der Haltestelle Obervellmar sein.

Denn dort wissen Fahrgäste oft nicht genau, wo ihre Bahn einfährt - und verpassen unter Umständen den Anschluss. Der Nordhessische Verkehrsverbund NVV betont, dass es sich um Ausnahmen handele und kündigt eine bessere Kommunikation an.

„Das ist eine Sauerei“, schimpft Ursula Beckmann-Peter. Sie wohnt in Mariendorf, Immenhausen, und will regelmäßig einen Verwandten in Merxhausen besuchen.

Weil sie öffentliche Verkehrsmittel dem eigenen Auto vorzieht, nutzt Beckmann-Peter die Regiotram. Sie muss mit der RT3 nach Obervellmar und dort in die RT4 umsteigen.

Das ist laut Fahrplan kein Problem: Ein paar Minuten bleiben für den Umstieg. Doch dort gibt es drei Gleise: 1,2 und 3. An welchem Gleis die RT3 einfährt und wo die RT4 abfährt, ist aber bisher unklar. So steht beispielsweise im elektronischen Fahrplan für Mittwoch, 14.05 Uhr, dass die RT3 auf Gleis 2 oder 3 einfährt. Die RT4 fahre an Gleis 1 oder 3 ab. Das bedeutet: Im schlimmsten Fall steht der Aussteiger auf Gleis 3, der Anschluss auf Gleis 1.

Die Kunden sähen aber erst bei Einfahrt, wo die Tram komme, sagt Beckmann-Peter. Dann blieben zwei Möglichkeiten: der Sprint über die Brücke oder der gefährliche, verbotene Weg über die Schienen. Beides helfe nicht: Der Sprint sei kaum zu schaffen, beim Gang über die Schienen nehme der Regiotramfahrer die Kunden oft nicht mit - vermutlich, um das Verhalten der Fahrgäste nicht zu fördern.

Die Konsequenz: Der Anschluss fehlt. Beckmann-Peter muss warten. Damit verlängere sich die Fahrzeit von Mariendorf bis Merxhausen von eineinhalb auf zwei Stunden. Mit dem Auto wäre die Strecke in 41 Minuten zu schaffen. Laut dem NVV ist die Sache zumindest in Richtung Merxhausen nicht so kompliziert. In der Regel „fahren die RT3 und RT4 am gleichen Doppel-Bahnsteig“, sagt Sprecherin Sabine Herms, sofern die Deutsche Bahn den Fahrplan nicht durcheinander wirbele.

Man wolle die Kritik zum Anlass nehmen, dies klarer zu kommunizieren. Wenn allerdings ein Regionalexpress der Anschlusszug ist, dann fährt dieser an Gleis 1 ab. Die Fahrgäste müssen sich leider beeilen. In der Gegenrichtung von Wolfhagen nach Hofgeismar sei es dagegen so, dass die RT4 an Gleis 3 ankommt, die RT3 an Gleis 1. Auch hier müssen die Fahrgäste über die Brücke. „Wenn die RT4 eine Verspätung hat, wird das knapp“, räumt Herms ein.

Der NVV empfiehlt sowieso eine andere Verbindung: nämlich über den Scheidemannplatz in Kassel und von dort mit den Buslinien 52 und 152 über Schauenburg. Dass dauert elf Minuten länger, die Anschlüsse seien aber leichter zu erreichen.

Der NVV warnt zudem, die Schienen in Obervellmar zu Fuß zu überqueren: „Das ist lebensgefährlich und verboten“, sagt Sabine Herms. Dort fahren nämlich auch Güterzüge und ICEs durch. (gör)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.