Bundesweit über 30 Fälle

Holzhausen: Milchautomaten sind Ziel von Dieben

Holzhausen. Bereits zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit hat ein Unbekannter den Milchautomaten eines Bauernhofs in Holzhausen aufgebrochen.

Der Täter erbeutete dabei am Montagabend gegen 21.40 Uhr Wechselgeld in unbekannter Höhe. Der Schaden am Automaten beträgt laut Polizei etwa 1600 Euro.

Sogenannte Milchtankstellen werden auch bundesweit vermehrt geplündert. „Grundsätzlich sind Automaten häufig von Einbrüchen betroffen, weil sie eine schnelle Beute sind“, so Matthias Mänz vom Polizeipräsidium Nordhessen.

Auch diesmal konnte der Täter nicht identifiziert werden, es könnte sich aber um denselben handeln, so Mänz. Anders als bei den vergangenen beiden Diebstählen Anfang Dezember lieferte eine Überwachungskamera nun bessere Bilder des Täters. Die Polizei sucht derzeit nach einem etwa 1,75 Meter großen Mann, der mit einem dunkelblauen Kapuzenpulli und Jeanshose bekleidet war. Sein Gesicht verdeckte er mit einem dunklen Schal.

Die Milchtankstelle befand sind in einer Holzhütte an der Straße „Über den Höfen“. Die Polizei Hofgeismar werde dort verstärkt Streife fahren und bittet zudem Zeugen, sich zu melden, wenn sie am Montagabend in Immenhausen Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise geben können. 

Kontakt zur Polizei unter Tel. 0 56 71/9 92 80

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.