Lieferung im Herbst

Immenhäuserin sammelt Schultaschen für rumänische Kinder

+
Sammelaktion für Schulranzen: Die Immenhäuserin Patrizia Schützenberger (hinten) startet die Aktion, mit der die Rumänien-Hilfe von Ottmar Rudert und Günter Rüddenklau unterstützt wird. Mit im Bild (von links) Felicia Münch, Emma und Paula Luttmann sowie Emilia Münch.

Immenhausen. In Verbindung mit der Rumänien-Hilfe von Ottmar Rudert und Günter Rüddenklau gibt es eine weitere Sammelaktion: Patrizia Schützenberger aus Immenhausen sammelt jetzt Schulranzen und Schreibmaterial, um sie zu füllen.

Die Lieferung soll dann im Herbst gemeinsam mit den übrigen Hilfsgütern nach Rumänien und in die Ukraine gebracht werden.

Angesprochen sind vor allem die Grundschulen, die als Anlaufstellen dienen könnten, wenn Grundschüler neue Ranzen bekommen oder Ehemalige, die die Schule wechseln, sich von den Grundschultaschen trennen wollen. Es spricht aber nichts dagegen, auch neue Taschen zu spendieren. Gern gesehen sind auch Federmäppchen, Radierer, Anspitzer, Stifte, Blöcke und Hefte.

Patrizia Schützenberger hat schon fast 100 Schultaschen gespendet bekommen, unter anderem aus Sammelaktionen an den Grundschulen Zierenberg, Heckershausen und Obervellmar.

Die 52-Jährige Mutter von vier Kindern, die es 2010 nach Immenhausen verschlug, wohnte früher bei Stuttgart und hatte dort schon einen Grundschul-Förderverein gegründet und ebenfalls Schulranzen gesammelt.

Im Landkreis Kassel schrieb sie im Frühjahr die meisten Grundschulen an und bat, die Informationen zur Sammelaktion an die Lehrerinnen und Lehrer und/oder die Fördervereine zu geben. Die Reaktionen darauf trudelten allerdings bisher eher spärlich ein, bedauert sie. Sie hofft, dass sich jetzt noch weitere Eltern ermutigen lassen, den nicht benötigten, aber noch gut erhaltenen Ranzen ihres Kindes an bedürftige Kinder zu verschenken.

Ottmar Rudert ist erfreut über diese Ergänzung. Eine Unterstützung in dieser Form gab es noch nicht. Er und Günter Rüddenklau werden wieder einen Hilfstransport starten, Spenden dafür aber erst ab Ende Oktober annehmen (Die Termine werden in der HNA bekannt gegeben).

Patrizia Schützeberg sammelt die Schulspenden bis dahin bei sich in Immenhausen. Dort können sie noch bis zum 15. Oktober abgegeben werden. Termine kann man mit ihr über die Rufnummer 0176/966 267 49 abstimmen.

Ideal wäre es, wenn die Schulranzen schulweise gesammelt und dann gemeinsam bei ihr abgegeben würden, das würde vieles vereinfachen, sagt Patrizia Schützenberger. Sie hofft, dass es hilfsbereite Eltern gibt, die dabei mithelfen.

Am 11. Oktober ab 17 Uhr zeigen Ottmar Rudert und Günter Rüddenklau in der evangelischen Kirche in Mariendorf Bilder von ihrem Hilfstransport 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.