Kugel kostet 1,50 Euro 

Nachtisch für Hunde: Im Eiscafé Taranto in Immenhausen gibt's Eis aus Leberwurst

+
Seit März gibt es spezielles Eis für Hunde im Eiscafé Taranto in Immenhausen: Inhaber Thomas Fiume überreicht einen Becher Leberwurst-Eis an Lara Knickrehm für Hündin Mila. 

Laktosefreie Milch, Lachsöl und Leberwurst. Das sind die Hauptzutaten, die in dem Eis für Hunde stecken. Der Nachtisch für die Vierbeiner steht beim Eiscafé Taranto in Immenhausen auf der Eiskarte. 

Seit knapp einem Monat bieten Patricia und Thomas Fiume das Hundeeis mit Leberwurstgeschmack, das sie selbst machen, in der eigenen Eisdiele an. Das Ehepaar hat das Eiscafé vor vier Jahren von Patricias Onkel übernommen, als der in den Ruhestand ging.

Seitdem bieten Fiumes regelmäßig die ungewöhnlichsten Sorten an: Joghurt-Maracuja, Jack-Daniels-Cola, Joghurt mit rotem Ingwer oder Bier-Eis und Joghurt des Orients. Doch für das größte Aufsehen sorgte das Eis für Hunde. Schon fast 20 Liter Leberwursteis verputzten die tierischen Gäste. „Wir haben das Hundeeis schon drei Mal nachproduziert“, sagt Thomas Fiume.

Er war es auch, der das Eis für den Hund entwickelt hat. „Ich probiere gerne unterschiedliche Sorten aus.“ Bisher hat er sich dabei aber auf Eis für Zweibeiner konzentriert. Anfang des Jahres ist er dann auf den Hund gekommen. „Viele Gäste bringen ihren Hund mit ins Eiscafé“, sagt Fiume. Während Frauchen und Herrchen ihren Eisbecher löffeln, gibt es für die tierischen Freunde oftmals eine Kugel Vanilleeis. „Wegen des Zuckers und der Laktose ist das Vanilleeis aber suboptimal für die Tiere“, erklärt Fiume, der selbst Hundehalter ist.

Also musste eine gesunde Alternative her. Der Eismacher stöberte in Büchern und im Internet. Er erkundigte sich, welche Lebensmittel die Vierbeiner gut vertragen und welche nicht. Dann besorgte er sich Leberwurst beim Metzger, außerdem Lachsöl, laktosefreie Milch sowie eine Geheimzutat. Er fing an, die Zutaten zu mischen. „Viel ausprobieren gehört dazu“, sagt Fiume.

Eis für Hunde: Es kommen weitere Sorten 

Einige Nachbarshunde und der Mops der Fiumes haben das Leberwursteis getestet und für gut befunden. „Ich habe natürlich auch probiert“, erzählt der Immenhäuser schmunzelnd. Auch einigen der menschlichen Gäste schmeckt die neue Eissorte. Viele seien sogar überrascht davon wie süß das Eis auch ohne Zucker schmecke, sagt der Eismacher.

Hündin Mila schmeckts

Derzeit entwickelt Thomas Fiume bereits die nächsten beiden Sorten für Hunde. Auf dem Plan stehen Hüttenzauber – ein Eis mit Hüttenkäse – sowie Thunfisch-Eis: „Am Anfang schmeckt die Mischung meist noch eklig.“ Erfahrungsgemäß benötigt Fiume etwa zwei Wochen, bis er die geschmacklich passende Kombination der Zutaten findet.

5-Liter-Eimer für Zuhause kaufen 

Bis dahin gibt es für die tierischen Besucher Leberwursteis. Eine Kugel kostet 1,50 Euro, ein 5-Liter-Eimer für den heimischen Gefrierschrank 32,50 Euro.

Lesen Sie auch: Eis-Vielfalt am Friedrichsplatz: Bei "Eislust" gibt's ungewöhnliche Sorten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.