Immenhausen: Jörg Schützeberg will Bürgermeister werden

Will Bürgermeister in Immenhausen werden: Jörg Schützeberg tritt am 5. Juli als unabhängiger Kandidat an. Foto:  Henke

Immenhausen. Der Getränkehändler Jörg Schützeberg bewirbt sich um das Bürgermeisteramt in Immenhausen.

Zur Zeitung kommt Schützeberg als Letzter der drei Bürgermeister-Kandidaten von Immenhausen. Aber seinen Hut in den Ring geworfen habe er als Erster. „Schon vor Wochen habe ich meine Kandidatur in der Stadt bekannt gemacht“, sagt der 49-Jährige.

Schützeberg ist seit 26 Jahren selbstständig. Im Alter von 23 Jahren hat der gelernte Maschinenbau-Techniker einen Getränkehandel in seiner Heimatstadt aufgebaut. Er beliefert zahlreiche gastronomische Betriebe und Großkunden in der Region, „aber ich bringe auch der Oma ihren Sprudelkasten in die Wohnung“.

Sollte er am 5. Juli zum Bürgermeister gewählt werden, dann würde er seinen Betrieb, in dem sein Bruder mitarbeitet, in andere Hände geben. (geh)

Mehr in der gedruckten Ausgabe

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.