TSV Immenhausen veranstaltete Gesundheitstag

Mitmachangebot: Die Damen vom Gesundheitssport 60 plus zeigten Übungen im Sitzen. Unser Bild zeigt Ilona Haase (vorne, von links), Trainerin Ursula Homburg und Marga Schindehütte. Foto: Temme

Immenhausen. Sport und Gesundheit gehören zusammen. Genau deshalb veranstaltete die Turn- und Sportvereinigung Immenhausen (TSV) am vergangenen Sonntag einen Gesundheitstag in der örtlichen Jahnturnhalle, bei der sie einen Teil ihrer Angebote vorstellte.

„Bei uns kann man jeden Tag Sport machen“, sagte TSV-Vorsitzender Christian Reiser stolz. Mehr als 70 Angebote stünden derzeit auf ihrem Wochenplan, eigentlich müsse da für jeden etwas dabei sein. Besonders stolz ist der Vorstand seit kurzem eine Lungensportgruppe anbieten zu können. „Gerne würden wir auch eine Herzsportgruppe gründen, doch bisher scheiterte es daran, einen Trainer zu finden“, erklärte der Vorsitzende. Auch das Babyschwimmen gehört zu den Neuerungen.

Dass Sport in der Gruppe viel Spaß bringen kann, konnten die Gäste bei den Mitmachangeboten herausfinden: Da motivierte etwa die Abteilung Tanzen dazu, einen Line-Dance mitzumachen oder die Gruppe vom Gesundheitssport 60+ zeigte, wie man im Sitzen etwas für seinen Körper tun kann. Auch zum Zumba konnten einige Besucher bewegt werden, allerdings war für die meisten nach der ersten Runde Schluss, da man dafür gut in Form sein muss.

Weniger anstrengend ging es in den Vormittagstunden zu, wo in verschiedenen Vorträgen über die Sinnhaftigkeit von Bewegung aufgeklärt wurde. Gut an kamen auch die Erfrischungsmassagen, welche ein ausgebildeter Physiotherapeut in einem Nebenzimmer anbot. Natürlich durfte an einem solchen Tag auch gesundes Essen nicht fehlen: Leichte Reisgerichte oder gefüllte Pfannkuchen mit Gemüse und Geflügel wurden da vor den Augen der Gäste gezaubert.

Einen Gesundheitstag hatten die TSVler schon seit einigen Jahren geplant. „Nun konnten wir ihn endlich realisieren, da unsere neue Hauptamliche Kraft Lilia Mall den Großteil der Veranstaltung organisiert hatte“, äußerte Reiser. Zuversichtlich zeigte man sich aus dem Reihen des Vorstandes, auch in den nächsten Jahren mal wieder eine solchen Tag zu veranstalten. Außerdem sollen die Kursangebote ebenfalls kontinuierlich ausgebaut werden: „Hier auf dem Land muss man immer ganz genau schauen, was ankommen könnte - beispielsweise Bokwa, was woanders Trend ist, würde hier nicht angenommen werden“, ist sich Mall sicher. Dafür hofft sie, dass der Anfängertanzkurs, welcher am 6. März beginnt, starken Zulauf hat und vielleicht der ein oder andere sogar in der Abteilung Tanzen bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.