Wo ist das 50er-Schild?

Nach schwerem Unfall bei Immenhausen: Irritationen um Tempo-Limit bei Holzhausen

+
Unfallstelle im Brückenbereich bei Holzhausen.

Nach einem schweren Unfall zwischen dem Immenhäuser Ortsteil und Rothwesten gibt es Irritationen um die Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem Bereich.

Bis Ende August galt in der langgezogenen Kurve in einer Senke noch ein Tempolimit von 50 km/h. Jetzt, nachdem die 50-Schilder entfernt wurden, darf dort wieder mit 100 km/h gefahren werden.

Gleich mehrere Männer waren bei dem Zusammenstoß zweier Kleintransporter schwer verletzt worden. Auslöser war laut Polizei vermutlich ein ins Schleudern gekommener Anhänger an einem der Fahrzeuge. Der Fahrer hatte daraufhin die Kontrolle über den Transport verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Ob überhöhte Geschwindigkeit für das Schleudern ursächlich war, ist nicht bekannt.

Alte Brücke wurde renoviert

Obwohl die Regulierung der Maximalgeschwindigkeit auf 50 km/h in diesem Bereich über Jahre Bestand hatte, war sie doch nur als vorübergehend geplant, sagt Kreissprecher Harald Kühlborn auf HNA-Anfrage. 

Grund dafür waren die Sanierungsarbeiten an einer Brücke über den dort verlaufenden Graben. Diese hatten von Juni bis Mitte August gedauert und hatten inklusive der Suche nach möglichen Kampfmitteln 380.000 Euro gekostet.

Tempo wurde vorübergehend reduziert

Die alte Brücke war so marode, dass die Überfahrt ab dem Jahr 2013 auf Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von zwölf Tonnen beschränkt war. Um sicherzustellen, dass sich der Schwerverkehr auf der Brücke nicht begegnen kann, wurden kurz darauf am Rand der Fahrbahn Leitbarken aufgestellt. Im Zuge dessen war die Geschwindigkeit auf Tempo 50 reduziert worden, teilt Hessen-Mobil-Sprecher Marco Lingemann mit.

Immenhausens Bürgermeister Jörg Schützeberg hält die erlaubten 100 km/h am Holzhäuser Ortsrand für zu viel. „Für mich gehört dort maximal 70 hin“, sagt er. An anderer Stelle hätten Tempobegrenzungen auf Landstraßen um Immennhausen Unfallschwerpunkte beruhigt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.