Bereit zur Kandidatur

Lars Obermann will in Immenhausen Bürgermeister werden

Lars Obermann, Kämmerer aus Immenhausen
+
Lars Obermann möchte Bürgermeister in Immenhausen werden.

Vor zwölf Jahren wurde Lars Obermann zum ersten Mal gefragt, ob er für das Bürgermeister-Amt in Immenhausen kandidieren wolle. Jetzt ist er bereit für diese Kandidatur.

Immenhausen – Das bestätigte Obermann, der die Finanzabteilung im Immenhäuser Rathaus leitet, im Gespräch mit der HNA. Nach Rücksprache mit seiner Familie habe er sich dazu entschieden, sagte der 48-Jährige. Amtsinhaber Jörg Schützeberg hatte bereits im Februar 2020 angekündigt, nicht wieder zu kandidieren.

Das sei ein langer Prozess, der jetzt beginne. Obermann ist Sozialdemokrat. Und die Immenhäuser SPD wisse, dass er für diese Kandidatur bereitstehe. Er wolle Bürgermeister für alle Immenhäuser und für alle Fraktionen sein, wenn er gewählt werde. Eine Kandidatur über eine Partei vereinfache die Bewerbung, ergänzte er.

Obermann: Stadt hat gute Perspektive

Die Stadt habe gute Perspektiven. Er „brenne“ darauf, gemeinsam mit den Fraktionen die richtigen Wege zu gehen, erklärte Obermann. Die wichtigsten Arbeitsfelder sieht er in der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung, in Projekten für den Klimaschutz auch in kleinen Schritten, der Dorferneuerung sowie Baugebieten. Werde er gewählt, wolle er stärker als jetzt die Fraktionen mit ins Boot holen und die Bürger mitnehmen. Auch die Integration der Neubürger sei wichtig. Immenhausen dürfe nicht zur Schlafstadt für Kassel werden.

Obermann sei „Immenhäuser durch und durch“ und ein Mann mit Erfahrung, sagte SPD-Vorsitzender Kai Hofmeyer. Er habe Verwaltung von der Pike auf gelernt und kenne das Rathaus bestens.

Rücktritt aus dem TSV-Vorstand

Mit Blick auf die Kandidatur will Obermann sein Amt als TSV-Kassenführer niederlegen. Das kündigte er in der Mitglieder-Zeitschrift an. Der SPD-Vorstand will in seiner Sitzung Anfang Mai über die Kandidatur beraten und eine Empfehlung abgeben, sagte Hofmeyer. Die Entscheidung werde die Mitgliederversammlung treffen. Die ist – sofern möglich – für Ende Mai geplant. Die Bürgermeisterwahl wird zusammen mit der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September, stattfinden. (Bernd Schünemann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.