Deutsche Glasfaser 

Reinhardshagen und Immenhausen: Schnelles Internet kommt langsam näher

Reinhardshagen/Immenhausen. Die Deutsche Glasfaser möchte Haushalte in Immenhausen und Reinhardhagen an das schnelle Internet anschließen.

Die nötige Nachfrage von 40 Prozent werde voraussichtlich erreicht. Das sagte Pressesprecherin Gerda Johanna Meppelink auf HNA-Anfrage.

Seit Mitte März können in den beiden Kommunen Verträge mit der Deutschen Glasfaser (DG) abgeschlossen werden. Bis 14. Mai müssen sich die Einwohner entscheiden, ob sie zur DG wechseln wollen. Jetzt also ist Halbzeit der so genannten Bündelungsphase. Die Nachfrage lag am Freitag in Immenhausen bei 20 Prozent, in Reinhardshagen knapp höher bei 21 Prozent.

Viele Haushalte haben schon gute Datenverbindungen

„Das Interesse ist groß. Aber viele haben noch nicht unterschrieben“, sagt Reinhardshagens Bürgermeister Fred Dettmar. Er selbst habe auch erst vergangene Woche den Vertrag unterzeichnet, obwohl für ihn früh feststand, dass er Glasfaser bis ins Haus will.

Wie Dettmar ist auch sein Immenhäuser Kollege Jörg Schützeberg zuversichtlich, die Marke zu schaffen: „Es läuft gut.“ Aber viele Haushalte hätten schon „gute Datenverbindungen“. Außerdem gebe es vor allem Haushalte mit älteren Menschen, die zurückhaltend seien. Da müssten die Vertriebsleute der Deutschen Glasfaser „noch Klinken putzen“.

In den meisten Städten wird die 40-Prozent-Hürde erreicht

Da die Hälfte der Verträge unter Dach und Fach ist, kommt das schnelle Internet also langsam näher. Das Abschlussverhalten ist übrigens regional sehr verschieden, hat man bei der DG beobachtet. „Die Westfalen prüfen lange. Da gab es die meisten Abschlüsse am Ende der Bündelungsfrist“, weiß Meppelink. In Schleswig-Holstein war es genau anders herum. Dort wurden die meisten Verträge in den ersten Wochen unterzeichnet. Unterm Strich wird die 40-Prozent-Hürde meist erreicht. In 19 von 20 Städten, in denen die DG antritt, wird Glasfaser verlegt.

Rubriklistenbild: © Christian Ohde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.