Sanierung Glashütte Immenhausen: Stadt setzt Besitzer Frist

Soll endlich saniert werden: Die Glashütte in Immenhausen.  

Immenhausen. Die verfallene Glashütte in Immenhausen ist seit 20 Jahren ein Schandfleck im Stadtbild.

Jetzt will die Stadt den Eigentümer der Liegenschaft dazu bewegen, den Komplex zu sanieren und die ehemalige Produktionshalle zum Teil abzureißen. Und das soll so passieren: Immenhausen hat eine Modernisierungsvereinbarung für den Gebäudekomplex erarbeitet und in einem persönlichen Gespräch einem der beiden Geschäftsführer der Hessischen Gebrauchtwaren GmbH übergeben. Die Gesellschaft ist Eigentümerin der Glashütte. „Vorgeschlagen wurde, dass die Halle im vorderen Bereich abgerissen wird und der massive Teil im Norden saniert wird“, sagt Bürgermeister Herbert Rössel. Der Teil, der erhalten bleiben soll, hat 600 Quadratmeter Fläche. „Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Gewerbe die Halle nutzen könnte.“ Auch eine zweigeschössige Lagerhalle dahinter könnte laut Rössel wieder nutzbar gemacht werden.

„Wir hoffen jetzt, dass wir von den Eigentümern eine vernünftige Rückmeldung bekommen“ sagt er. Bis zum 30 November haben diese nun Zeit, eine Entscheidung zum weiteren Vorgehen zu treffen. „Wenn bis dahin keine Reaktion kommt, reißen wir ab“, sagt Rössel. Obwohl die Stadt nicht der Eigentümer ist, sind solche Schritte seit kurzem möglich. „Wenn ein städtebaulicher Missstand über viele Jahre hinweg besteht, haben Kommunen durch eine Änderung im Gesetz nun Möglichkeiten, dagegen etwas zu tun“, erklärt der Bürgermeister.

Für die Eigentümer wäre es ebenfalls interessant, sich jetzt mit der Stadt zu einigen. Durch ein Förderprogramm würde es Geld für den Teilabriss und die Sanierung dazugeben. „Wie hoch der Förderbetrag sein würde, ist noch auszuhandeln“, sagt Rössel. Dazu müsse erst ein Architekt beauftragt werden, der ein komplettes Konzept erarbeiten würde.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.