Immenhausen und Reinhardshagen schaffen vermutlich Anschluss-Quote

Schnelles Internet: Glasfaser gibt heute Ergebnis bekannt

Reinhardshagen/Immenhausen. Die Stadt  Immenhausen und die Gemeinde Reinhardshagen werden offensichtlich von der Deutschen Glasfaser (DG) mit schnellem Internet bedient.

Gestern Abend endete die Bündelungsphase, in der Verträge für die Anbindung von Haushalten mit Glasfaserkabel gesammelt wurden. Bei einer Marktabdeckung von 40 Prozent, so hatte das Unternehmen im Vorfeld erklärt, werde man das Kabel bis in die Haushalte legen.

Ein offizielles Ergebnis lag am heutigen Dienstag in den frühen Morgenstunden noch nicht vor. Allerdings luden die Gemeinden Immenhausen und Reinhardshagen kurzfristig zu einem gemeinsamen Pressetermin mit der DG ein. Dieser findet heute Vormittag in Immenhausen statt.

Dies gilt als sicheres Zeichen dafür, dass die nötige Quote zustande gekommen ist. Wäre ein Vertragsabschluss gescheitert, weil die nötige Nachfrage nicht vorhanden wäre, dann so heißt es, würden sich die Bürgermeister wohl kaum mit den Firmenvertretern treffen.

Rubriklistenbild: © imago/Christian Ohde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.