Beschluss der Stadtverordneten

Stadt erlässt Freibad-Eintritt: Immenhäuser Kinder bekommen Saisonkarten

Drei Mädchen springen in ein Becken im Immenhäuser Freibad.
+
Ab heute dürfen Minderjährige aus Immenhausen den Rest der Freibad Saison kostenlos ins kühle Nass.

Kinder und Jugendliche, die aus Immenhausen und unter 18 Jahren sind, dürfen ab heute das Immenhäuser Freibad kostenlos besuchen.

Immenhausen - Das haben die Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Die Minderjährigen erhalten jeweils eine Karte, die bis zum Ende der Freibadsaison 2021 gilt. Kämmerer Lars Obermann schätzt, dass es insgesamt 750 Kinder und Jugendliche in der Kernstadt und den Ortsteilen sind.

Alle Fraktionen waren sich einig, dass die Corona-Pandemie besonders die Jüngsten hart getroffen hat. Aufgrund von Distanzunterricht, fehlenden sozialen Kontakten und Freizeitangeboten, will die Stadt Immenhausen mit dem Angebot auch einen Dank an das Durchhaltevermögen der Schüler aussprechen.

Damit die Kinder und Jugendlichen eine Saisonkarte bekommen, müssen Voraussetzungen erfüllt sein. Die Kostenübernahme durch die Stadt ist nur für Badegäste bis zum vollendeten 17. Lebensjahr gültig. Für jede Karte ist ein Pfand in Höhe von sechs Euro zu zahlen. Zudem muss durch Vorlage eines Ausweises belegt werden, dass die Meldeadresse in der Stadt Immenhausen ist.

Dass nur Immenhäuser Kinder und Jugendliche das Freibad kostenlos nutzen dürfen, monierte Malte Fehling von der Freien Liste. „Der freie Eintritt sollte auch für Minderjährige aus anderen Orten gelten. Immerhin gehen viele aus Espenau hier zur Schule. Zudem ist das Freibad in Grebenstein geschlossen“, sagte Fehling.

Kostenfrei konnten bis zum gestrigen Freitag Gäste des Bad am Park in Hofgeismar nutzen. Sie sollten für ihre Geduld aufgrund des langen Umbaus des Schwimmbades belohnt werden.

Andere Kommunen im Kreisteil, die wir befragt haben, planen eine solche Aktion nicht. „Das war bei uns im Freibad Zwergen nie ein Thema“, sagt Liebenaus Bürgermeister Harald Munser. Kinder und Jugendliche zahlen dort für eine Tageskarte zwei Euro. „Das ist schon ein günstiger Preis“, so Munser weiter. Auch die Wesertherme in Bad Karlshafen vergibt keinen Eintritt. „Wir sind nach der langen Schließung über jeden zahlenden Gast froh“, sagte eine Mitarbeiterin. Caldener Kinder bekommen vermutlich ebenfalls keinen freien Eintritt ins Waldschwimmbad Calden. Bürgermeister Maik Mackewitz teilte mit, dass die Gemeinde bislang noch nicht darüber nachdachte, Minderjährigen den Eintritt zu erlassen. (Nela Müller und Clara Pinto)

So bekommt man die Saisonkarten

In der Stadtverwaltung gibt Sachbearbeiterin Daniela Reuse die Saisonkarten zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses aus. Diese sind montags und dienstags 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr, mittwochs 8 bis 12 Uhr, donnerstags 15 bis 17.30 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten ist der Erwerb auch im Hallen- und Freibad beim Badepersonal möglich. Dazu muss am Eingang geklingelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.