Zusammenstoß im Gewerbegebiet Immenhausen

Unfall bei Dacharbeiten im Immenhausen: Lastwagen verhakt sich mit Kran

+
Unfall beim Vorbeifahren: Der Lastwagen hat sich mit dem Kran verhakt.

Immenhausen. Mehr als 10.000 Euro Schaden entstand bei einem Unfall am Montagmittag im Immenhäuser Industriegebiet, bei dem sich ein Lastwagen mit einem Kran verhakte.

Beim Durchfahren einer Straße prallte ein Lkw mit seinem Aufbau gegen einen Kran, sodass sich beide ineinander verhakten. 

Kurz vor 12 Uhr bog die 47-jährige Fahrerin aus Kassel mit ihrem Lastwagen in die Karl-Heinz-Fräger-Straße ein, wo die Firma Brauner aus Vaake an einem Haus mit Dacharbeiten beschäftigt war. Einen Teil des Krans, der im unteren Bereich über die Ladefläche ragte, hatte die Fahrerin offensichtlich übersehen. Sie scherte beim Vorbeifahren zu früh wieder ein, sodass es zu dem Unfall kam. Durch das Verhaken wurde der Kran gut einen Meter von seinem ursprünglichen Standort gezogen.

Zur Schadenshöhe konnte Marcus Brauner, Chef der Dachdeckerfirma keine genauen Angaben machen. „Wenigstens 10.000 Euro“, schätzte der Selbstständige. Am Lkw, mit dem die 47-Jährige im Kreisteil Hofgeismar Stückgut auslieferte, entstand ein Schaden von rund 1500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.