Verein und Schule streiten in Immenhausen um Geräte

+
Christian Reiser, Vorsitzender der TSV Immenhausen

Immenhausen. In Immenhausen stehen nicht korrekt zurückgestellte Sportgeräte im Mittelpunkt eines Streits zwischen der Lilli-Jahn-Grundschule und der TSV Immenhausen.

Dass Vereine und Schulen Sporthallen gemeinsam nutzen, ist nichts Ungewöhnliches und klappt in den meisten Fällen gut. Benutzten bisher in Immenhausen Verein und Schule Barren, Matten und Kästen gemeinsam, sorgen jetzt neben einem Trenngitter auch abgeschlossene Geräteräume für Unmut bei der TSV.

Der Grund für die Trennung: Da die Vereinsmitglieder die Sportgeräte oft nicht ordnungsgemäß an ihren Platz in den Geräteräumen der zurückgestellt hätten, musste die Schule laut Leiterin Heike Schneider handeln: „Wir sind seit vielen Jahren in Gesprächen mit dem Sportverein, trotzdem hat sich nichts geändert.“ Die Lehrer seien im Unterricht schlecht an die Sachen herangekommen, hätten bestimmte Geräte manchmal nicht gefunden und das Aufräumen habe sich schwierig gestaltet. Außerdem seien wegen Schäden ausgesonderte Geräte der TSV mit denen der Schule vermischt worden.

Der Verein räumt dies zum Teil ein, versteht aber nicht, wieso die Schule „gleich alles abschließen muss“, sagt Christian Reiser, Vorsitzender der TSV: „Das ist doch albern.“ Für das vom Verein veranstaltete Kinderturnen seien nun nicht mehr genug blaue Matten und Kästen da, die vorher von der Schule mitbenutzt worden sind. Im Gegenzug seien im Schulsport Geräte der TSV verwendet worden, „die auch nicht immer korrekt zurückgestellt worden sind. Mit dieser strikten Trennung gehen nun Synergien und Steuergeld verloren“, sagt Reiser.

Weil der Verein unzufrieden mit der jetzigen Situation ist, übergab der Vorstand eine Liste mit 300 Unterschriften an die Schule. Leiterin Schneider kündigte an, dass die Geräteräume trotzdem abgeschlossen bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.