Drei Kandidaten standen zur Wahl

Bürgermeisterwahl in Immenhausen: Schützeberg gewinnt

Immenhausen. Jörg Schützeberg (49) hat die Bürgermeisterwahl in Immenhausen gewonnen. Der parteilose Kandidat bekam 56,1 Prozent aller Stimmen und liegt damit weit vor seinen Konkurrenten: SPD-Kandidat André Rittner holte 27,4 Prozent, Malte Fehling (Freie Liste) 16,6 Prozent.

Die Wahlbeteiligung in Immenhausen war wie erwartet hoch: 65,6 Prozent der 5709 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Das entspricht 3744 Personen. Bei der Wahl 2009 war die Beteiligung mit 78,9 Prozent höher gewesen, allerdings fand zeitgleich eine Bundestagswahl statt.

Wie deutlich der Sieg Schützebergs ist, zeigt ein Blick auf die Einzelergebnisse: Der parteilose Kandidat gewann in allen Wahlbezirken. Von allen Stimmen in den Wahlurnen bekam er 1614, Rittner dagegen nur 746, Fehling 480.

Und auch die Briefwähler votierten eindeutig für den Getränkehändler aus Immenhausen: Von den gültigen abgegebenen Stimmen bekam Schützeberg 469, Rittner nur 271. Für Fehling stimmten 136 Briefwähler.

Aktualisiert
um 20.53 Uhr.

Auch beim Blick auf die Ortsteile hieß derunumstrittene Sieger Schützeberg. In Malte Fehlings Heimatstadtteil Holzhausen konnte Fehling zwar den SPD-Mann Rittner schlagen, blieb aber in beiden Wahlbezirken hinter dem Getränkehändler. Die Bewohner Mariendorfs und der Kernstadt votierten ebenfalls mehrheitlich für Schützeberg. Dieser erklärte seinen Erfolg so: „Ich hatte immer ein Ohr am Bürger – von der ersten bis zur letzten Minute des Wahlkampfs.“

Bürgermeisterwahl in Immenhausen

Kontrahent Rittner lobte Schützebergs Konzept, auch wenn er zugab, dass das Ergebnis in dieser Form für ihn überraschend kam. Malte Fehling zeigte sich ebenfalls überrascht, dass die Wahl bereits nach dem ersten Durchgang entschieden war.

Antreten wird Schützeberg sein Amt als Nachfolger von Herbert Rössel im Januar 2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.