1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hofgeismar
  4. Immenhausen

Zuckerwatte und altes Handwerk: Mit einem Kindertag startet Holzhausen die Jubiläumsfeier

Erstellt:

Von: Tanja Temme

Kommentare

Herzlich: Toni Clowni schenkte Franziska nicht nur ein Luftballon-Herz, sondern hatte auch einen herzlichen Spruch parat.
Herzlich: Toni Clowni schenkte Franziska nicht nur ein Luftballon-Herz, sondern hatte auch einen herzlichen Spruch parat. © Tanja Temme

Nach zwei Jahren Wartezeit wird in Holzhausen Geburtstag gefeiert: Als Auftakt zu den Jubiläumsveranstaltungen standen die Jüngsten im Mittelpunkt.

Holzhausen – Mit dem Kindertag am Sonntag starteten die Festivitäten zum – inzwischen – mehr als 1000-jährigen Bestehen des Immenhäuser Stadtteils. Rund ums Bürgerhaus konnten die jungen Besucher viel erleben.

Mit „1000+2“ hatten die Organisatoren die Zusammenkunft überschrieben und damit auf den coronabedingten Aufschub Bezug genommen. „2016 hatten wir mit den Planungen begonnen und sogar zweimal versucht zu feiern“, berichtet Theo Leimbach, Vorsitzender des Festkomitees. Nun sei das Programm zwar abgespeckt, aber immerhin sei es endlich möglich, zu feiern.

Vier Wochen vor dem dreitägigen Festwochenende ging es mit einem bunten Programm für Jungen und Mädchen los: Unter der Überschrift altes Handwerk gab es dort nicht nur viel Lehrreiches zu entdecken. Die Kinder hatten Gelegenheit, selbst Hand anzulegen. An einer Druckmaschine konnten sie selbst eine Bibelseite auf Papier drucken.

Musik, Handwerk und Puppentheater: Für die Kinder gab es viel zu sehen

Etwas weiter brachte ein Schmied Eisen in Form. „Weil ich Klavier spiele, fertige ich mir einen Notenschlüssel“, sagte Jonathan, während er mit einem Hammer das glühende Eisen bearbeitete. Einblicke in die frühere Wollverarbeitung gaben Frauen der Spinngruppe aus Veckerhagen und wie Holz bearbeitet wird, konnten die Kinder bei einem fachkundigen Holzhäuser lernen.

Natürlich gab es auch Musik zum Mitmachen: „Nach einer so langen Zeit ohne ‘Herrn Müller‘ war für uns klar, dass wir ihn für den Kindertag buchen müssen“, erklärte Bastian Fleck, Leiter des Kindertag-Organisationsteams. Dass das die richtige Entscheidung war, zeigte ein Blick auf die hopsende, singende und gut gelaunte Kinderschar.

Zwischen Puppentheater, Zuckerwatte und Geschicklichkeitsspielen statteten viele auch Toni Clowni einen Besuch ab. Der brachte nicht nur Luftballons in schöne Formen, sondern hatte auch reichlich Späße auf Lager. Während die Kinder einer Lesung lauschten, sich per Airbrush tätowieren ließen oder am Eiswagen erfrischten, kamen die Eltern bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch.

Rätsel-Parcours durch Holzhausen

Während des Festes wurde ein Rätsel-Parcours durch Holzhausen eröffnet: „Hier beim Bürgerhaus loggt man sich mit dem Smartphone per QR-Code ein und wird acht Kilometer lang durch das Dorf geleitet, wo man bei einem Quiz vieles lernen kann“, erläuterte Flec.

Trotz all der Freude schlug Theo Leimbach bei der Veranstaltung auch ernste Töne an. Er verkündete durch das Mikrofon: „Bisher haben wir für den Auftritt des Bundespolizei-Orchesters kaum Karten verkauft.“ Bleibe das Interesse so mäßig, „werden wir das Konzert absagen müssen“, sagte Leimbach.

Dabei hätten alle Holzhäuser Werbeflyer in ihren Briefkasten gehabt. In anderen Orten würde man sich um die Musiker reißen, ergänzte der Vorsitzende des Holzhäuser Festkomitees. (Tanja Temme)

Bisher kaum Karten verkauft

Da bisher nur wenig Karten für das Konzert des Bundespolizei-Orchesters verkauft wurden, weist das Festkomitee des Dorfjubiläums noch einmal auf dessen Auftritt hin: Am Freitag, 15. Juli, beginnt im Bürgerhaus um 18.30 Uhr das Konzert. Am Samstag, 16. Juli, sollen sechs Shantychöre auftreten. Auch dafür halte sich bis jetzt die Nachfrage in Grenzen. Werden nicht mehr Karten verkauft, müsse der Auftritt des Polizei-Orchesters abgesagt werden, sagen die Organisatoren. Zehn Euro kostet eine Karte im Vorverkauf (zwölf Euro an der Abendkasse). Der Eintritt für das Shantykonzert beträgt im Vorverkauf sieben Euro und an der Abendkasse neun Euro. Karten gibt es im Rathaus Immenhausen und bei Roland Fehling, (Tel. 0 56 73/27 15 oder Tel. 0176/ 2116 31 13). Der Erlös wird gespendet. 

Auch interessant

Kommentare