Der Ruf der Narren erschallt

+
Gut bei Stimme: Die Bänkelsänger Reinhard Luke, Manfred Weise und Reinhard Lakizus singen dem Elferrat und dem Publikum ein Ständchen.

Hofgeismar. Mit der 67. Session eröffnet die Goldene Elf den Karneval und lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus Hofgeismar und Umgebung herzlich dazu ein.

Los geht es in diesem Jahr am 16. Januar um 11 Uhr im Hagebaumarkt Löber. Dort können Karnevalsfreunde auf Tuchfühlung gehen mit den beiden Prinzenpaaren Franziska II. (Fritz) und Prinz Robert I. (Schulz) sowie dem Kinderprinzenpaar Prinz Jascha I. (Suvalic) und Prinzessin Ida I. (Schuchard). Knusprige selbstgebackene Waffeln warten auf jedes Leckermäulchen.

Am 23. Januar ist die Goldene Elf ab 11 Uhr in der Innenstadt von Hofgeismar unterwegs. Dann ist Zeit für eine lockere Plauderei, für Fragen oder auch für ein gemeinsames, fröhliches Lied.

Mit dem eXtra-Gottesdienst „Halleluja und Helau“ am 24. Januar um 18 Uhr in der Neustädter Kirche Hofgeismar möchten die Narren zeigen, dass Kirche und Karneval hervorragend harmonieren können.

Am Sonntag, 31. Januar, ist Zeit für den beliebten Seniorenkarneval. Dann sind alle Senioren ganz herzlich in die Stadthalle Hofgeismar eingeladen. Einlass ist ab 13.30 Uhr, Beginn um 14.30 Uhr.

Erstmalig soll in Hofgeismar 2016 ein Weiberfasching auf die Beine gestellt werden. Daher haben am 4. Februar die Frauen in der Stadthalle das Sagen. Einlass ist um 19.30 Uhr, der Beginn um 20 Uhr. Männer sind erst ab Mitternacht erwünscht, was allen Damen natürlich „sehr leid“ tut. Das Motto des Weiberfaschings lautet „Schon wachgeküsst?“

„Narrensitzung und Party“ am 6. Februar

Die große Prunksitzung am 6. Februar trägt in diesem Jahr den Titel „Narrensitzung und Party“. Einlass 18.30 Uhr, Beginn 20.11 Uhr. Warum Party? Die Goldene Elf wünscht sich sehr, dass sich viele junge Leute einfinden. Diese werden festzustellen, dass Karnevalisten heftig „rocken“ können. Selbstverständlich sind alle Altersklassen herzlich willkommen. Ein temperamentvolles, ausgewogenes Bühnenprogramm erwartet alle Gäste: Schwungvolle Tänze der Garden, das Männerballett zeigt, wie betont „weiblich“ sie sein können. Die Trommlergruppe bietet einen Ohren- und Augenschmaus, bei dem kein Fuß ruhig bleiben wird.

Auch die kleinen Gäste wurden nicht vergessen. Am Sonntag, 7. Februar, ab 14 Uhr (Einlass 13 Uhr) werden zum Kinderkarneval in der Stadthalle Cowboys, Indianer, Prinzessinnen, Zauberer und vieles mehr erwartet. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das schönste Kostüm wird mit einer Prämierung belohnt.

Download

PDF der Sonderseite Hier lebe ich - hier kaufe ich

Im Anschluss an dieses Vergnügen folgt noch ein Umzug durch die Stadt. Mit einem Bonbon-Regen vor der Rathaustreppe verabschiedet sich die Goldene Elf dann von dieser Session.

Die Prinzenpaare, die Tanzgarden, das Männerballett, die Trommlergruppe, der Vorstand sowie alle Mitglieder des Vereins freuen sich auf zahlreiche Gäste, die die monatelangen Vorbereitungen belohnen, indem sie fröhlich und ausgelassen mitfeiern bis in die frühen Morgenstunden.

Der neue Festwirt Michael Schüler (ZAP) und seine Mitarbeiter werden dazu beitragen, dass kein Glas leer bleibt und niemand hungern muss.

Die Tanz- und Partyband „Live“ wird nach dem offiziellen Teil dafür sorgen, dass die Beinmuskeln beim Tanzen mal wieder strapaziert werden. (zgi)

Kartenvorverkauf (Preis: 9,99 Euro) bei:

Trendline (Peter Biedendorf), Unterer Weg

Tourist-Info „Märchenland Reinhardswald“, Markt 5

Wolsdorff Tobacco (Karin Stucke), Töpfermarkt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.