40-Jähriger stirbt an Unfallstelle

Tödlicher Unfall: Rollerfahrer stürzt vor landwirtschaftliche Zugmaschine

Bei einem Unfall bei Grebenstein im Landkreis Kassel wurde ein Rollerfahrer tödlich verletzt.
+
Bei einem Unfall bei Grebenstein im Landkreis Kassel wurde ein Rollerfahrer tödlich verletzt.

Schwerer Unfall bei Grebenstein im Landkreis Kassel: Ein Rollerfahrer stürzte und kollidierte mit einer Zugmaschine - der Mann starb noch an der Unfallstelle.

  • Tragischer Unfall im Landkreis Kassel.
  • Ein Rollerfahrer ist bei Grebenstein gestürzt und vor eine landwirtschaftliche Zugmaschine geraten. 
  • Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Grebenstein - Tragisches Unglück am Samstagnachmittag im Landkreis Kassel: Ein 40-jähriger Rollerfahrer hat die Kontrolle verloren und  ist gestürzt. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine kollidierte. Durch den Aufprall erlitt der Rollerfahrer so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Unfall im Landkreis Kassel: Rollerfahrer stürzte auf Gefällestrecke

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizei Hofgeismar (Landkreis Kassel) berichten, ereignete sich der Unfall gegen 14.35 Uhr. Der 40-Jährige war mit seinem Roller auf der Straße Schlüchtergraben in Richtung Bahnstrecke bei Grebenstein im Landkreis Kassel unterwegs. Den ersten Ermittlungen zufolge stürzte der Rollerfahrer in einer Rechtskurve auf einer Gefällestrecke aus bisher ungeklärten Gründen zu Boden und rutschte in die Gegenfahrspur.

Unfall im Landkreis Kassel: Zwei Notärzte im Einsatz

Hier kollidierte der Rollerfahrer mit einer entgegenkommenden landwirtschaftlichen Zugmaschine. Zwei Notärzte und ein Rettungswagen waren im Einsatz. Für den 40-Jährigen kam allerdings jede Hilfe zu spät. Der Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine und sein Mitfahrer erlitten einen schweren Schock.

Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an und werden bei der Polizeistation Hofgeismar im Landkreis Kassel geführt.

Von Diana Rissmann

Auf der B83 bei Grebenstein im Landkreis Kassel kam es am Montag (30.03.2020) gegen 5.30 Uhr zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein 56-jähriger Mann tödlich verletzt, teilt die Polizei mit. Der Mann aus Immenhausen fuhr laut Polizei auf der B83 von Grebenstein kommend in Richtung Hofgeismar (Kreis Kassel). Ersten Ermittlungen zufolge hat rund einen Kilometer hinter Grebenstein ein Reh die Straße überquert.

Eine 28-jährige Motorradfahrerin ist am Sonntag (15.03.2020) in Fuldabrück im Landkreis Kassel verunglückt* und an ihren schweren Verletzungen gestorben. Laut Polizei befuhr die junge Frau mit ihrem Motorrad die Rudolf-Diesel-Straße in Richtung Bergshäuser Straße und kam aus noch unbekannter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Sie rutschte über den Grünstreifen neben der Straße und prallte gegen einen Baum. Die 28-Jährige wurde laut Polizei in ein Krankenhaus nach Kassel gebracht und starb dort.

Bei Fuldatal (Landkreis Kassel) ereignete sich auf der B3 ein schwerer Unfall, bei dem ein Auto völlig ausbrennt. Die Insassen des Wagens waren zwischenzeitlich unauffindbar.

Auch in Witzenhausen ereignete sich ein schwerer Unfall mit einem Motorrad. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Zu einem Unfall in der Region Kassel kam es auf der B3. Dabei hat sich ein Rollerfahrer schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.