Filmverleiher und Autowaschanlagen mit mehr Freiheiten

Kaum Interesse an der Öffnung an Sonntagen

Hofgeismar. Hessens Landesregierung hat eine Änderung des Feiertags- und Ladenöffnungsgesetzes beschlossen: Künftig dürfen Videotheken, Autowaschanlagen und Bibliotheken sonntags ab 13 Uhr öffnen.

Die Resonanz auf die Novelle fällt in Hofgeismar verhalten aus. Sven Meisel, Filialleiter der Hofgeismarer Videothek Movie Vision, will das Geschäft an Sonntagen auch weiterhin geschlossen halten. In Niedersachsen sei der Versuch der Sonntagsöffnung mehr oder weniger gescheitert.

Von deutschlandweit 70 Filialen seien es bestenfalls vier, die am letzten Tag in der Woche geöffnet hätten. Nur bedingt könne er die Liberalisierung nachvollziehen. Die Erfahrung habe gezeigt, dass mit der Ausweitung der Geschäftszeiten der Umsatz nicht erhöht werde.

Die Personalkosten stiegen, ohne dass neue Jobs geschaffen würden. Ähnlich zwiespältig bewertet Jan Donig die Neuerung. Er ist Juniorchef der Mineralöl-Vertriebs GmbH Hofgeismar, die neben einer Tankstelle auch eine Waschstraße betreibt, in der von nun an auch sonntags Pkw gewaschen werden können.

„Es ist positiv, dass wir die Option haben“, sagt Donig. Eine generelle Öffnung sei nun aber nicht geplant, vorstellbar seien einzelne Tage, etwa im Frühling. Keinenfalls wolle er seine Mitarbeiter jeden Sonntag in die Waschstraße stellen. Einfacher wird es mit der Änderung des Gesetzes für beide Aral-Tankstellen an der

Neuen Straße in Hofgeismar, die jeweils ein Waschportal betreiben. Per Ausnahmegenehmigung boten sie Kunden bereits in der Vergangenheit an Sonntagen den Waschservice an. Der Betrieb war an Auflagen geknüpft; so mussten die Tore geschlossen bleiben, damit sich Nachbarn nicht vom Lärm belästigt fühlen. Auf den Behördengang können die Tankstellenbetreiber nun verzichten. (ant)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.