CDU ist gegen Kauf der Sababurg

+
Gesprächsbedarf: Das Land will die Sababurg zur Sanierung vorübergehend schließen.

Kreis Kassel. Die Kreistagsfraktion spricht sich gegen einen Erwerb der Sababurg durch den Landkreis Kassel aus und fordert die Beendigung der Gespräche mit dem Land.

In einem Antrag zur nächsten Sitzung des Kreistags fordert die Union, die Diskussion mit dem Land Hessen über einen möglichen Erwerb der Sababurg zu beenden. Es könne nicht Aufgabe des Landkreises sein, selbst ein Hotel zu betreiben, heißt es in der Begründung.

In einem weiteren Antrag wird der Kreisausschuss aufgefordert, dem Parlament Projekte vorzuschlagen, die mit dem vom Land angekündigten kommunalen Investitionsprogramm gefördert werden können. Der Landkreis rechnet mit sieben Millionen Euro an zusätzlichem Geld. Da die Mittel neben Verkehrsprojekten etwa auch für Investitionen in Bildung oder den Breitbandausbau verwendet werden können, müsse man den Kreistagsabgeordneten eine eigene Willensbildung ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.