Kreisteil Hofgeismar stemmt sich gegen Abwanderung

Hofgeismar. Die Bevölkerung im Kreisteil Hofgeismar schrumpft weiter, die Städte und Gemeinden wollen das nicht widerstandslos hinnehmen: Sie wollen mit neuen Baugebieten, attraktiveren Innenstädten und guter Kinderbetreuung der Entwicklung entgegenwirken.

Das ergab eine HNA-Umfrage unter den Bürgermeistern im Kreisteil.

Große Hoffnungen ruhen auf neuen Förderprogrammen, durch die mehr Geld in abgehängte Dörfer fließen soll. Klar ist aber auch: „Wir werden den demografischen Wandel nicht aufhalten, wir können ihn nur abmildern“, sagt Peter Nissen, Leiter des Servicezentrums Regionalentwicklung in Hofgeismar.

Der Landkreis Kassel hatte kürzlich Zahlen vorgelegt, nach denen es die Nordspitze zuletzt am härtesten traf: Kreisweit sank die Bevölkerung zwischen 2012 und 2013 um 854 Menschen auf 233 352. Das entspricht einem Minus von 0,36 Prozent.

Im Kreisteil Hofgeismar war es ein Minus von 515 auf 56 594. Das entspricht 0,91 Prozent. Nach Schätzungen des Landes könnte sich bis 2050 die Bevölkerung landkreisweit um rund ein Viertel reduzieren.

Bürgermeister Heinrich Sattler geht davon aus, dass der Trend im Bezug auf Hofgeismar zu stoppen ist: Beispielsweise seien von 48 im Sommer 2013 ausgeschriebenen Bauplätzen bereits 46 verkauft. Und flexible Betreuungsmöglichkeiten der Kitas seien für junge Familien interessant. Dass die Kombination von günstigem Bauland und guter Kinderbetreuung aufgehen kann, zeigt die Stadt Liebenau, die einzige Kommune im Kreisteil, die wächst.

Beim Landkreis ist man mit den Anstrengungen der Kommunen durchaus zufrieden: Das neue aufgelegte Dorfentwicklungsprogramm verbessert die Zuschussmöglichkeit für private Bauprojekte in Kommunen inklusive aller Ortsteile. Trendelburg und Liebenau sind schon drin, Immenhausen und Oberweser wollen. (tty/cst/gör)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.