Kultursommer Nordhessen: Auftakt mit Picknick im Schlosspark Wilhelmsthal

+

Wenn die Kultur kommt, kommt auch die Sonne: Einen stimmungsvollen Auftakt der Reihe „Kultursommer Nordhessen“ feierten rund 1000 Besucher beim traditionellen Eröffnungspicknick am Pfingstsonntag im Park des Schlosses Wilhelmsthal.

Das Ereignis mit viel Kleinkunst und Musik zwischen überall ausgebreiteten Picknickdecken machte Lust auf den Reigen von 108 hochkarätigen Kulturveranstaltungen in der Region, die Kultursommer-Intendantin Maren Matthes und ihr Team zusammengestellt haben.

Passend zur „Traumkulisse“ des Rokokoschlösschens (Dr. Günter Schmitteckert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst) trieb die Künstlergruppe „Aristrokraten“ in prächtigen barocken Kostümen durchs Publikum wandernd ihre höfisch-frivolen Späße. Dass so eine Lustbarkeit im Schlosspark längst kein Adelsprivileg mehr ist, zeigte das breite Modespektrum der Gäste: Gehobener britischer Landpartie-Schick lagerte einträchtig neben familientauglich robuster Outdoor-Kluft, optimistische Damen zeigten Spaghettiträger-Top, während vorsichtigere Naturen in regenfester Jacke erschienen waren. Doch bei frühlingsmilden Temperaturen blieben Picknickdecken, Salatschüsseln, Kuchen- und Käseplatten trocken.

Neben der Vorfreude aufs jährliche Picknick ist auch das Interesse an den Veranstaltungen des Kultursommers offenbar groß: Der Vorverkauf laufe ausgesprochen gut, sagte die Kultursommer-Vorsitzende Ilka Jastrzembowski.

Eröffnung Kultursommer am Schloss Wilhelmsthal

Einen eindrucksvollen Vorgeschmack lieferten am Sonntag die Stimmkünstler vom A-cappella-Sextett Onair aus Berlin, die populäre Songs von Daft Punk, Sting, Bruno Mars oder sogar Metallica in mitreißend-magischen Vokalversionen auf die Bühne brachten. „Ja, wir machen wirklich alles nur mit dem Mund“, erklärte Onair-Mitsänger Stefan Flügel den Zuhörern, denen ihrerseits die Münder vor Staunen offen standen.

Begeisterten Applaus gab es ebenso für die drei Zucchini Sistaz in kessen Swing-Outfits, die sich bei ihrem fröhlich-komödiantischen Satzgesang im Stil der Andrews Sisters selbst instrumental begleiteten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.