Freisitz aus alten Backsteinen

Gartenpartie 2018 in Ostheim: Dekoration bis ins Detail

Lieblingsplatz im eigenen Garten: Lothar und Renate Präscher aus Ostheim beteiligen sich zum ersten Mal an der Gartenpartie. Den Freisitz aus Backstein haben sie selbst gemauert. Fotos: Lilli Elsebach

Ostheim. Ihren Lieblingsplatz unter freiem Himmel haben Renate und Lothar Präscher aus Ostheim selbst gebaut. Aus alten Backsteinen und historischen Stallfenstern hat das Paar eine offene Sitzecke im eigenen Garten gestaltet, eins von vielen liebevoll gestalteten Details im Ostheimer Garten.

Die Präschers nehmen an der Gartenpartie 2018 teil und präsentieren ihren Garten am Sonntag, 17. Juni. Es ist das erste Mal, dass das Ehepaar sich an der Aktion beteiligt, bei der Privatleute ihre Gärten öffnen.

In die zahlreichen Sitzplätze auf dem gesamten Grundstück investieren die beiden viel Zeit und Arbeit. „Die Mauern habe ich selbst gebaut, genauso wie den kleinen Springbrunnen“, sagt Lothar Präscher. Auch die zahlreichen Hochbeete hat der 66-Jährige selbst gebaut. Die Steine dafür hat er gebraucht gekauft und dann jeden einzeln mit der Drahtbürste gereinigt – eine wochenlange Arbeit. Seit zwei Jahren besichtigt das Ehepaar viele Gärten, um sich Anregungen zu holen.

Die meisten Ideen entspringen aber ihrer eigenen Fantasie. So finden sich auf dem ganzen Grundstück Schilder mit Gartensprüchen, die sich Renate Präscher selbst ausgedacht hat.

Gemüsebeete, Rosenbögen und romantische Sitzecken sind schon beim ersten Rundgang ein Hingucker. Doch erst auf den zweiten Blick fallen die vielen Dekorationen zwischen Beeten und Büschen auf. Historische Zinkwannen voller Stiefmütterchen, alte Fenster, durch die Rosen ranken, und bepflanzte Schubkarren – die Präschers haben ein Herz für Antiquitäten. „Wir gehen gerne auf Flohmärkte“, sagt Renate Präscher. Einige der alten Gegenstände stammen von ihren Eltern, so zum Beispiel ein Sandsteintrog, den es heutzutage nicht mehr zu kaufen gibt.

Die Präschers sind echte Selbstversorger. Bohnen, Tomaten, Salat und viele andere Gemüsesorten finden sich auf den Beeten. Aus den Äpfeln der alten Apfelbäume stellt das Paar Mus her, die zahlreichen Beeren verarbeiten sie zu Marmelade. Ein paar Hühner liefern außerdem täglich frische Eier. Sogar ein Strauch, mit dessen Blättern man Cola herstellen kann, wächst auf Präschers Kräuterspirale.

Dem Paar ist es wichtig, saisonales Obst und Gemüse zu essen. „Selbstgeerntetes schmeckt auch ganz anders, viel intensiver als gekauftes Obst“, sagt Renate Präscher.

Insgesamt misst die Gartenfläche fast 1000 Quadratmeter. Darum kümmert sich das Ehepaar gemeinsam mit seiner Tochter und deren Familie, die im gleichen Haus wohnen.

Auf dem Grundstück in der Lamerder Straße 17 in Ostheim gibt es überall etwas zu entdecken, eine Schatzkiste voller Antiquitäten, die geschmackvoll in die Bepflanzung integriert sind. Davon können sich Besucher der Gartenpartie 2018 am Sonntag, 17. Juni, selbst ein Bild machen. Von 11 bis 17 Uhr sind Gäste im Garten der Präschers willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.