Feuerwehr mit 60 Einsatzkräften vor Ort

In Liebenauer Fachwerkhaus brannten zwei Zimmer aus

Zwei Zimmer brannten aus: Nur bei genauem Hinsehen sieht man, dass es im Obergeschoss des Fachwerkhauses in der Hinteren Straße in Liebenau gebrannt hat Foto: Temme

Liebenau. Zwei Zimmer brannten in einem alten Fachwerkhaus am frühen Sonntagmorgen in Liebenau aus. Gegen 4.30 Uhr soll ein Nachbar eine starke Qualmentwicklung im ersten Stock des Hauses in der Hinteren Straße 2 beobachtet und sogleich die Feuerwehr alarmiert haben.

Laut der Wehr sind Schlafzimmer und Flur des Eckhauses komplett ausgebrannt. Um das Feuer schnell einzudämmen, haben die Einsatzkräfte Bett, Kleidungsstücke und ähnliches Inventar aus dem Fenster geworfen.

Neben den sieben Wehren von Liebenau war auch Hofgeismar mit seiner Drehleiter vor Ort. „Da das angrenzende Gebäude nicht mal einen Meter entfernt ist, wollten wir auf Nummer sicher gehen“, sagte Einsatzleiter Bernd Thiele. 60 Einsatzkräften waren vor Ort.

Von Brandstiftung wird bislang nicht ausgegangen. Vermutet wird, dass aufgrund eines technischen Defektes der Brand verursacht wurde. Die Schadenshöhe beziffert die Polizei bei 20 000 Euro. Zum Zeitpunkt des Brandes hielt sich niemand in dem Haus auf. Nach knapp einer Stunde hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle gebracht. Um sieben Uhr zogen die letzten Einsatzkräfte vom Unfallort ab. (zta)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.