Mit Liebe zum Detail: Ersen feierte Karneval

Fesch herausgeputzt: Als Rockebilly Girls waren die Freundinnen (von links) Bianca Milanovic, Sabrina Neusüs, Katja Kepper und Theresa Neusüs ins Bürgerhaus gekommen. Fotos: Temme

Ersen. Karneval ist in Ersen Vereinssache. Auch dieses Jahr zogen die Vereinigungen an einem Strang und gestalteten im Dorfgemeinschaftshaus ein Programm mit Liebe zum Detail.

Garden, Elferrat oder Prinzenpaare - all das gibt es im 350 Seelen Ort nicht, dafür aber jede Menge Spaß und tolle Programmpunkte. „Hier stimmt die Mischung einfach - es gibt nicht überwiegend Tanzgruppen, wie bei anderen Veranstaltungen und das kommt einfach gut an“, hieß es da aus den Reihen, der mehr als 100 Gäste. Diese zeigten sich nicht nur feierfreudig, sie waren auch fast alle in Kostümen gekommen.

Einzug im Bus: Die Frauengarde mit (von links) Doris Neusüs, Sonja Schwarz, Petra Lotze, Marion Rüddenklau und Renate Kepper tanzte später in Gummistiefeln.

Haben überall sonst die Narren im Altkreis Hofgeismar um 20.11 Uhr losgelegt, so waren die Erser eine halbe Stunde vorher in Fahrt. „Das ist bei uns immer so, dass wir um 19.33 Uhr beginnen, denn wir wollen anschließend ja noch tanzen“, erklärte Angelika Sostmann, die mit Anke Pilger durch das Programm führte.

Drei Stunden beste Laune war garantiert: Ob die Männer vom Gemischten Chor die derben Sänger von Santiano imitierten, der Schützenverein Partystimmung als Helene Fischer, Andrea Berg oder DJ Ötzi in den Saal zauberte oder die Jungs vom örtlichen Fußball scheinbar mit ihrem besten Stück ein Klavierstück spielten - sie alle sorgten für Stimmung in den vollen Reihen. Schön auch die Frauengarde (Schützenfrauen), die als Landfrauen in Gummistiefeln tanzten. Auch die Gymnastikdamen hatten sich viel Mühe gegeben, führten drei Varianten zu „It’s raining men“ auf.

Und dann waren da noch die Männer von der Feuerwehr, welche die Gäste mit in eine humorvolle Toilettenszene nahmen. In die Bütt wagte sich Eleonore Fritze als betrunkener Hausmann, der über seine Gattin lästerte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.