Dienstag im Liebenauer Stadtteil

Auf großer Tour mit dem VW Käfer: Ein Ostheimer bereist alle Ostheims Deutschlands

+
Zu Gast in Ostheim/Rhön: Ralf Vollmer mit Käfer „Karl Herbert“. Am Dienstag, 11. September, kommt der Ostheimer in den Liebenauer Stadtteil Ostheim.

Ostheim. Der Ostheimer Ralf Vollmer hat sich etwas Besonderes vorgenommen: Der Mann aus dem Nidderauer Ortsteil Ostheim ist am 21. August gestartet, um die zehn anderen Orte dieses Namens in Deutschland und dem Elsass zu besuchen.

Am Dienstag, 11. September, macht Vollmer Station im Liebenauer Stadtteil Ostheim. Unterwegs ist der Nidderau-Ostheimer (im Main-Kinzig-Kreis) Vollmer mit „Karl Herbert“, seinem VW Käfer. „Karl Herbert“ wird mit Informationsmaterial über die Chronik des südhessischen Ortes und dessen Heimat- und Geschichtsverein ausgerüstet.

Vollmer, ein Kriminalbeamter im Ruhestand, will auf seiner Tour die Gemeinsamkeiten der elf Ostheims erfassen und fotografieren. Daraus soll ein Buch entstehen, das der Heimat- und Geschichtsverein in Vollmers Heimatort herausgeben will. Außerdem ist eine Fotoausstellung geplant.

Ralf Vollmer und „Karl Herbert“ werden am Dienstag gegen 13 Uhr im Liebenauer Ostheim am Spielplatz erwartet. Dort sind ein kleiner Empfang und Gespräche mit Bürgermeister Harald Munser und Ortsvorsteher Bernd Radler geplant. Er hofft, auch einige Anekdoten aus Ostheim mitnehmen zu können. Vollmer freut sich auf die Begegnung mit den Ostheimern, sagt er im HNA-Gespräch (ber)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.