Wasser sollte in Liebenau bis zum Wochenende abgekocht werden

Liebenau. Das Trinkwasser in sechs Liebenauer Stadtteilen ist mit Kolibakterien belastet. Wasser, das zum Trinken, Waschen, Zähneputzen und zur Zubereitung von Lebensmitteln verwendet wird, sollte dringend abgekocht werden.

Die mikrobiologische Verunreinigung wurde bei der turnusmäßigen Überprüfung des Trinkwassers durch ein Kasseler Umweltlabor entdeckt.

Am Wochenende informierte die Stadt die Bürger in den betroffenen Stadtteilen Liebenau, Ersen, Haueda, Grimelsheim, Niedermeiser und Zwergen. Die Stadtteile Lamerden und Ostheim sind nicht betroffen.

Aktualisiert um 11.10 Uhr

Sie verfügen über eigene Trinkwasserquellen. Alle anderen Stadtteile werden, laut Auskunft von Bauamtsleiter Georg Flörke, von der Quelle Glockenbrunnen in Zwergen versorgt. Zusätzlich steht ein Tiefenbrunnen in Liebenau für den Notfall zur Verfügung. Aus ihm werden täglich zehn Kubikmeter ins Netz gespeist.

Die kolibakteriellen Verunreinigungen seien in den Ortsnetzen von Haueda und Liebenau festgestellt worden, sagt Flörke. Woher die Belastungen stammen, könne noch nicht gesagt werden.

Über gesundheitliche Beeinträchtigungen sei bislang noch nichts bekannt geworden, hieß es am Montag von der Stadt.

Das Gesundheitsamt Region Kassel hat gleich nach bekanntwerden das Abkochgebot ausgesprochen. Es bleibe so lange aufrecht, bis drei Proben ohne Befund seien, sagt Kreissprecher Harald Kühlborn.

Doch zunächst mussten sämtliche Leitungen mit Chlor gespült werden. Das sei bereits geschehen. Das Gesundheitsamt gehe davon aus, dass das Wasserabkochen noch bis Ende der Woche zu empfehlen sei.

Woher die Verunreinigung kommt, ist bislang noch nicht geklärt. Möglich ist, dass Leitung undicht sind oder dass durch größere Niederschläge Oberflächenwasser eingespült worden ist.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.