Marktplatz: Bereit für die große Bühne?

+
Absolut hörenswert: Radish hat sich inzwischen als gefragte Band etabliert, gerade das erste Album veröffentlicht und ist daran interessiert, wieder beim Apfelfest unplugged aufzutreten.

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr sucht das Kulturforum Hofgeismar wieder Straßenkünstler jeder Art, die Lust haben, beim Apfelfest in Hofgeismar am Sonntag, 9. September von 12 bis 18 Uhr aufzutreten.

Im letzten Jahr hat das Kulturforum Hofgeismar zum ersten Mal Straßenkünstler eingeladen, während des Apfelfestes in Hofgeismar aufzutreten. Was als nette Ergänzung zum Fest gedacht war, wurde ein voller Erfolg. Überall in der Bahnhofstraße und in der Innenstadt waren Musiker, Artisten, Geschichtenerzähler und sogar ein origineller Schuhputzer zu finden, die im Verlauf des Tages immer wieder mal ihren Stellplatz wechselten und auf diese Weise das Publikum bestens unterhielten.

Marktplatz: Straßenkünstler für das Apfelfest Hofgeismar gesucht

Im Zeichen es Apfels: Conny Heinz hat sich für ihre kleine Zuhörerschaft dem Motto des Apfelfestes angepasst und erzählte spannende Geschichten.
Im Zeichen es Apfels: Conny Heinz hat sich für ihre kleine Zuhörerschaft dem Motto des Apfelfestes angepasst und erzählte spannende Geschichten. © Gitta Hoffmann
Für den Hut: Die Künstler erhalten keinen festen Lohn, sondern erspielen sich ihre Gage selbst.
Für den Hut: Die Künstler erhalten keinen festen Lohn, sondern erspielen sich ihre Gage selbst. © Gitta Hoffmann
Apfelfest 06“ Gut besucht: Das Apfelfest gehört inzwischen zu den beliebtesten Festen in der Region und kann in jedem Jahr einen großen Zuschauerstrom verzeichnen.
Apfelfest 06“ Gut besucht: Das Apfelfest gehört inzwischen zu den beliebtesten Festen in der Region und kann in jedem Jahr einen großen Zuschauerstrom verzeichnen. © Gitta Hoffmann
Christel Frank, erste Vorsitzende des Kulturforums Hofgeismar.
Christel Frank, erste Vorsitzende des Kulturforums Hofgeismar. © Gitta Hoffmann
Michael Störmer, zweiter Vorsitzende des Kulturforums Hofgeismar.
Michael Störmer, zweiter Vorsitzende des Kulturforums Hofgeismar. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren.
Straßenkünstler aller Art, von Artisten über Pflastermaler bis zu Musikern, sind herzlich eingeladen, sich auf dem Apfelfest in Hofgeismar zu präsentieren. © Gitta Hoffmann

In diesem Jahr findet das Apfelfest zum 13. Mal statt und auch das Kulturforum ist mit „seinen“ Straßenkünstlern wieder dabei. „Sie waren im letzten Jahr dabei und waren von der tollen Atmosphäre und dem Publikum begeistert? Dann kommen Sie wieder!“, lädt Christel Frank, erste Vorsitzende des Kulturforums Hofgeismar, ein und ergänzt „Wir freuen uns auch auf viele neue Gesichter und Vorstellungen. Bewerben Sie sich und stellen Sie sich an diesem Tag einer breiten Öffentlichkeit vor.“

Das Apfelfest ist vor 14 Jahren entstanden, weil die Anlieger der Bahnhofstraße beklagten, dass Besucher bei Stadtfesten stets nur in der Fußgängerzone Hofgeismars bummelten, aber nie die Bahnhofstraße berücksichtigten. Diese war damals als B 83 noch sehr gut befahren und lud nicht unbedingt zum Schlendern ein. Initiatorin Karin Kranz rief das erste Apfelfest ins Leben und veranlasste, dass die Bahnhofstraße zwischen dem Fußgängerüberweg und der Bürgermeister-Schirmer-Straße für die Dauer des Festes gesperrt werden sollte.

Inzwischen haben sich auch die Einzelhändler der gesamten Innenstadt angeschlossen und veranstalten parallel zum Apfelfest einen verkaufsoffenen Sonntag. Die Veranstaltung ist ein echter Besuchermagnet geworden.

Das erste kleine Straßenkünstlerfestival, wie das Kulturforum seinen Beitrag zum Apfelfest inoffiziell auch nennt, stieß bei seiner Premiere auf durchweg positive Resonanz. Publikum, Künstler und nicht zuletzt die Veranstalter waren vollauf zufrieden, sodass das Kulturforum Hofgeismar erneut Straßenkünstler jeder Art einlädt, bei dem Fest aufzutreten. „Wir haben bereits einige Musiker, die sich darauf freuen, für die Hofgeismarer und ihre Gäste zu spielen, aber wir würden uns auch sehr über andere Künstler freuen“, sagt Michael Störmer, zweiter Vorsitzender des Kulturforums. „Wenn ihr also zum Beispiel perfekt mit Äpfeln – oder anderen Dingen – jonglieren könnt, als Karikaturisten mit spitzem Stift jeden zum Lachen bringt oder es sonst wie schafft, die Menschen zu unterhalten, seid ihr uns herzlich willkommen.“

Als Gage gibt es das, was sich die Künstler selbst erspielen. Keine Zulage vom Veranstalter, kein Preisgeld und auch kein Fahrgeld – wenn das nicht ein zusätzlicher Anreiz ist, das Beste beim Auftritt zu geben.

Das Kulturforum Hofgeismar freut sich über erfahrene Straßenkünstler, aber auch über Anfänger, die ihren Auftritt vor Publikum erproben wollen. Alle Künstler sollen an wechselnden Standorten in der Innenstadt ihren Platz beziehen und dort das geneigte Publikum unterhalten.

Wer sich als Straßenkünstler von dem Aufruf angesprochen fühlt, setzt sie sich bitte mit dem Kulturforum über E-Mail in Verbindung. Vorschläge und Bewerbungen bitte bis Montag, 30. Juli, an das kulturfourm_hofgeismar@email.de senden. (Gitta Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.