Unterstützerkreis soll bald gegründet werden

Auch nach Oberweser kommen Flüchtlinge

Soll Heim für Flüchtlinge werden: Das Hotel Berghof in Oedelsheim. Foto: Herbold

Oberweser. Der Landkreis Kassel muss nun auch im Kreisteil Hofgeismar immer mehr Unterkünfte für Flüchtlinge anmieten.

Bis Ende Januar werden in Gieselwerder und Oedelsheim neue Wohnungen für Asylbewerber bereit gestellt.

In der Ortsmitte von Gieselwerder ist ein Wohngebäude mit sechs Wohnungen vom Kreis bereits angemietet. Hier sollen ab der dritten Kalenderwoche bis zu 30 Asylbewerber untergebracht werden. Mit den Eigentümern des Hotels Berghof in Oedelsheim stünden die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss, sagt Kreispressesprecher Harald Kühlborn. Hier sei Platz für bis zu 25 Personen.

Waren dem Landkreis vor einem Jahr noch rund 600 Flüchtlinge vom Land zugewiesen worden, so sind es aktuell schon 1050. Und jede Woche kommen etwa 20 Personen hinzu. Nach ihrer Ankunft in Deutschland waren die meisten zunächst in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Gießen untergebracht. Von dort aus werden sie dann auf Landkreise und kreisfreie Städte verteilt.

Bei seiner Suche nach neuen Unterkünften sei der Landkreis auch auf die Mitarbeit der Kommunen angewiesen, ohne die Unterstützung vor Ort gehe es nicht, sagt Kühlborn. Der Kreis sei bestrebt, bis zu 50 Flüchtlinge in einer Gemeinde zusammenzufassen. Dann könne jeweils eine Personalstelle für Betreuung und hausmeisterdienstliche Tätigkeiten geschaffen werden.

In Oberweser befindet sich ein Unterstützerkreis bereits in Gründung, sagt Bürgermeister Rüdiger Henne. Das sei das Resultat eines ersten „Multiplikatorentreffens“ von Vereinen, Verbänden, Vertretern der gemeindlichen Gremien und der Kirchengemeinden gewesen. „Es gibt ein hohes Maß an Hilfsbereitschaft“, ist Hennes Eindruck. Eine öffentliche Infoveranstaltungen solle am 8. Januar im Haus des Gastes in Gieselwerder folgen. (geh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.