30:20 in Relegations-Rückspiel

Ein rauschendes Handballfest: HSG Wesertal steigt in Landsliga auf

+
Am Ziel: Wesertals Handballer feiern den Aufstieg in die Landesliga.  

Sektfontänen spritzten, Freudentränen flossen. Nach sechsjähriger Abwesenheit kehrt die HSG Wesertal in die Handball-Landesliga Nord zurück. Die Mannschaft von Trainer Frank Rossel gewann auch das Relegations-Rückspielspiel gegen die HSG Landeck/Hauneck.

Der Zweite der Bezirksoberliga Kassel/Waldeck setzte sich in vertrauter Umgebung mit 30:20 (15:6) durch. Das Hinspiel hatte Wesertal beim Vizemeister der Bezirksoberliga Hersfeld/Melsungen mit 29:26 gewonnen.

Vor und in der Oedelsheimer Sporthalle herrschte Gänsehaut-Atmosphäre. Über 500 Handballbegeisterte, darunter knapp 100 Gästeanhänger, waren gekommen, um das Spektakel mitzuerleben und ihre Mannschaft zu unterstützen. Die, die in der Halle keinen Platz ergattern konnten, versammelten sich im Zelt vor der Spielstätte. Sowohl drinnen als auch draußen herrschte eine tolle Stimmung. 

Und nach 60 Minuten kannte der Jubel im Wesertaler Lager keine Grenzen. Freudestrahlend lagen sich die Spieler in den Armen und feierten mit ihren Freunden, Bekannten und Fans den Aufstieg. So auch Trainer Frank Rossel: „Ich bin gücklich und stolz auf mein Team. Ich mag mir das tiefe Loch gar nicht vorstellen, in das wir gefallen wären, wenn wir verloren hätten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.