Älteste Taufkirche feierte Wiedereröffnung

Martinskirche in Oedelsheim pünktlich fertig zum Fest 

+
Großer Einsatz bei der Kirchenrenovierung: Pfarrer Jonathan Bergau (links) und die Gemeindemitglieder Kurt Lugner und Manfred Becker packten kräftig mit an. Ein schadhafter Balkenkopf wurde zu Demonstrationszwecken aufgehoben.

Oberweser. Die Martinskirche in Oedelsheim ist die älteste Taufkirche in der Weserregion und existierte schon vor den romanischen Klöstern Bursfelde und Lippoldsberg. Dieses Jahr wurde sie renoviert.

1830 wurde sie abgebrochen und durch einen größeren Bau ersetzt. Nach 186 Jahren waren zwölf Balkenköpfe der tragenden Balken der Deckenkonstruktion stark angefault. Acht Millimeter starke geschmiedete Nägel waren bis auf einen Millimeter weggerostet. Zur Erneuerung seit April dieses Jahres musste die Kirche innen bis auf zwei Meter unter der Decke sowie von außen komplett eingerüstet werden. Erst vor zwei Wochen waren die Arbeiten mit dem Verputzen der Decken beendet und das Gerüst konnte abgebaut werden. 

In einer gemeinsamen Aktion der Gemeindemitglieder und der Landfrauen wurde innerhalb von drei Stunden die komplette Kirche gereinigt. „Ein toller Einsatz“, bemerkte Pfarrer Jonathan Bergau. Besonderes Engagement beim Bau zeigten die Gemeindemitglieder Manfred Becker, Kurt Lugner und Walter Schlaf. Dieser erste Bauabschnitt konnte durch die gemeinsame Anstrengung von Landeskirche, Kirchenkreis und Kirchengemeinde realisiert werden, sagte Pfarrer Bergau. 

Weitere Sanierungen

Die Sanierungen weiterer Holzeinbauten der Kirche stehen noch an. Auch die Gastfreundschaft der örtlichen katholischen Gemeinde bei großen Kirchenfesten in der Umbauphase hob Bergau hervor.

Die Sorge bestand, ob die Arbeiten bis Weihnachten abgeschlossen sein würden. Umso erfreulicher war es, dass am Sonntag, den vierten Advent die Kirchgemeinde Oedelsheim die Wiedereröffnung der Martinskirche mit einem Konzertgottesdienst gefeiert werden konnte. Zu hören waren die Sparten des Männergesangvereins 1863 Oedelsheim e.V. mit Männerchor sowie gemischtem Chor. Die Leitung hatte Jürgen Linsel inne. Außerdem bereicherte der Gospelchor Colours of Music, geleitet von Marian Backer, den feierlichen Anlass. Schüler der privaten Musikschule Angelika Bittner aus Oedelsheim sowie der Evangelische Posaunenchor Oberweser trugen musikalisch zum Konzertgottesdient bei. Den Ausklang der Feier gestalteten Hauptkonfirmanden und der Förderverein Martinskirche e.V. mit einem kleinen Imbiss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.