Wahl findet voraussichtlich Anfang Oktober statt

Schon zwei Kandidaten wollen Bürgermeister Henne beerben

CorneliusTurrey

Oberweser. Die Bürgermeisterwahl in Oberweser findet vermutlich Anfang Oktober statt. Mit Klaus Becker (parteilos) und Cornelius Turrey (SPD) haben nahezu zeitgleich zwei Kandidaten ihre Nachfolgeabsichten erklärt.

Die Bürger der Gemeinde Oberweser werden voraussichtlich am 9. Oktober einen neuen Bürgermeister wählen. Vergangene Woche haben Hauptausschuss und Gemeindevorstand beschlossen, der Gemeindevertretung diesen Termin zu empfehlen.

KlausBecker

Der Beschluss soll notfalls auf Vorrat erfolgen, sofern das Ergebnis der amtsärztlichen Untersuchung des bisherigen Bürgermeisters Rüdiger Henne (56) noch nicht vorliegt. Gleichzeitig soll auch die Versetzung Hennes in den Ruhestand genehmigt werden. Henne ist seit August 2015 erkrankt und weil eine baldige vollständige Genesung nicht absehbar ist, hatte er selbst im Mai beim Gemeindevorstand seine Versetzung in den Ruhestand beantragt.

Jetzt entschloss sich Klaus Becker (63) aus Gieselwerder selbst zu kandidieren. Der gelernte Werkzeugmacher, Verlagskaufmann, Anzeigenleiter und zuletzt Manager eines Pflegedienstes war bisher parteipolitisch nicht aktiv, ist aber engagiert im Einsatz für eine lebenswerte Region ohne Salzabwasser und Windkraft im Wesertal.

Er teilte seinen Entschluss den übrigen Fraktionen und auch Kämmerer Cornelius Turrey mit, der aktuell den Bürgermeister in Verwaltungsfragen vertritt. Am Donnerstag votierten Fraktion und SPD-Vorstände in Oberweser für Turreys Kandidatur. Turrey habe umfassende Verwaltungserfahrung und könne auf die Bürger zugehen. UWG und CDU überlegen noch, ob sie eigene Kandidaten aufstellen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.