Passanten hielten spontan bei Gewissenruher Schau

Treckertreff mit 70 historischen Fahrzeugen am Radweg

Technik in Aktion: Treckerfreunde aus dem benachbarten Gieselwerder führten verschiedene Geräte für die Heubearbeitung vor. Fotos: Herbold

Gewissenruh. Holder, Eicher, Allgeier und Lanz. Aber auch Fahr, John Deere, Kramer, Porsche, Lamborghini, Bautz und Co. waren vertreten. Insgesamt 20 verschiedene Traktormarken konnten die Gäste am Wochenende beim dritten Treckertreffen in Gewissenruh bestaunen.

Unterstützt von den Treckerfreunden des Dorfes war wieder der Ortsbeirat Ausrichter der Veranstaltung, die malerisch gelegen, auf einer Wiese unterhalb des Ortes, direkt am Weserradweg stattfand. Deshalb hielten auch zahlreiche Radfahrer spontan an.

Neben den Gewissenruhern waren Oldtimertraktorbesitzer aus Wahmbeck, Gottsbüren, Gieselwerder, Vernawahlshausen, Oedelsheim, Würgassen, Imbsen und Wiershausen zum Treckertreff gekommen. Nur einmal am Samstagnachmittag waren die zahlreichen Gäste für gut eine halbe Stunde fast allein auf dem Platz, weil die meisten der 70 Traktorfahrer sich mit ihren liebevoll restaurierten Oldtimern zu einer Ausfahrt entschlossen.

Wie bei einem Festumzug fuhr die lange Kolonne in das Dorf hinauf und erfüllte die sonst ruhige Dorfstraße mit lauten Traktorengeräuschen und typischem Dieselgeruch.

Zuvor hatten die Treckerfreunde aus Gieselwerder Einiges zum Thema Grasbearbeitung gezeigt. Moderator Richard Vogt begleitete die Vorführungen mit sehr fachkundigen Vorträgen. Zum Einsatz kamen unter anderem ein Mähbalken, Gabel- und Kreiselwender sowie ein Heurechen und Kreiselrechen (Schwader).

Treckertreff in Gewissenruh

Ortsvorsteher Olaf Pallut sagte, dass Gäste wie Teilnehmer sehr zufrieden waren. Speziell am späten Nachmittag und am Abend gab es eine sehr gemütliche Stimmung am Lagerfeuer. Auch dort drehte sich wieder fast alles in Fachgesprächen um technische Ausrüstungen, PS und Ersatzteilbeschaffung für die Traktoren, die teilweise bis zu 65 Jahre alt sind. (zhb)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.