Neue Fahrgeschäfte beim Vier-Tage-Fest

Rasanter Viehmarkt-Start in Hofgeismar

+
Kimberley Arend (links) und Joana Möller waren begeistert und wollten nochmal fahren. 

Trotz anfänglichen Regens ist der 66. Hofgeismarer Viehmarkt am Freitagnachmittag mit viel Andrang auf dem Rummelplatz gestartet.

Neugierig waren viele Besucher auf die beiden neuen Fahrgeschäfte, die Big Monster-Krake und das Karussell Apollo 13, das bis zu 16 Mitfahrer wie eine riesige Zentrifuge in Riesenradhöhe schleudert. Dabei wird es 120 Stundenkilometer schnell  und presst die Fahrgäste wie bei einem Raketenstart mit fünffacher Erdanziehung in die Sitze. Entsprechend überrascht verformten sich manche Gesichter. Einige, die  vor dem Start noch optimistische Siegeszeichen (V = Victory) machten, verdrehten schon zwei Runden später die Augen. Andere jedoch fanden das Ganze großartig und konnten nicht genug bekommen. 

Stimmung beim Hofgeismarer Viehmarkt

Der Viehmarkt in Hofgeismar dauert noch bis zum Dienstagmorgen. Höhepunkte sind unter anderem die Stuten- und Fohlenschau am Samstagvormittag, eine Tanzshow der TSG-Tanzsportgruppen am Samstagnachmittag, eine Schau historischer Traktoren und Henschel-Lkw am Sonntag ab 11 Uhr und der Festumzug ab 14 Uhr. Für heiße Musik sorgen die Deluxe Radioband am Samstag ab 21 Uhr  und Eine Band namens Wanda von 1 bis 5 Uhr. Musik von Helene Fischer und Elton John präsentieren zwei Coverbands am Sonntag ab 20 Uhr. Auch am Montag wird kräftig weitergefeiert.

Der Eintritt zum Platz kostet 1,50 Euro, dafür sind alle Konzerte und Zeltveranstaltungen ohne weiteren Eintritt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.