Regionale Geschäfte unterstützen

1135797055

Die Raiffeisenbank HessenNord eG unterstützt regionale Geschäfte in der Krise mit „VR-ExtraPlus Hilft“

Die Corona-Krise stellt die Welt auf den Kopf. Etliche Unternehmen sehen sich derzeit nie dagewesenen Herausforderungen gegenüber. Besonders der regionale Einzelhandel ist von teilweise existenzbedrohenden Umsatzeinbußen betroffen. Vielen Restaurants, Cafés, Friseuren, Kultureinrichtungen und anderen lokalen Geschäften droht eine Insolvenz oder gar die endgültige Schließung.

Schnell, unkompliziert und risikofrei helfen

Unter dem Motto „Support your local dealer” werden derzeit viele Menschen in der Region aktiv, um ihre Lieblingsläden zu retten. Diese Welle des Engagements möchten die Volksbanken Raiffeisenbanken mit VR-ExtraPlus Hilft unterstützen. Es handelt sich dabei um eine bundesweite Gutscheinplattform, auf der sich Händler und kleine Firmenkunden registrieren und Gutscheine für ihre Geschäfte verkaufen können. Die Teilnahme ist für regionale Händler im Rahmen des Kampagnenbudgets kostenlos, die Anmeldung funktioniert schnell und unkompliziert. Kunden können ihre Lieblingsgeschäfte in der Region unterstützen und Gutscheine erwerben, die sie dann nach der Krise einsetzen können.

Der Gutscheinwert kann überdies abgesichert sein. Falls ein über VR-ExtraPlus Hilft registrierter Gutscheinanbieter mit R+V Siegel Insolvenz anmelden muss, springt die R+V Versicherung ein und erstattet dem Gutscheinkäufer die Summe. So können die Menschen in der Region ganz ohne Risiko ihre Lieblingsläden unterstützen und haben schon jetzt etwas in der Hand, auf das sie sich nach der Krise freuen können.

„Die Raiffeisenbank HessenNord eG fühlt sich aus ihrer Tradition heraus den genossenschaftlichen Werten Solidarität und Partnerschaftlichkeit verpflichtet“, betonen Frank Möller und Martin Thöne, Vorstände der Raiffeisenbank HessenNord eG. „Dabei spielt seit jeher unsere regionale Verbundenheit eine besondere Rolle. Mit VR-ExtraPlus Hilft haben wir in dieser schwierigen Zeit einen Weg gefunden, unserer Verantwortung gerecht zu werden und den Menschen in der Region den Weg frei zu machen für solidarisches Handeln und gemeinsame Erlebnisse voller Zuversicht.“

Alle Informationen finden Sie auf dieser 

Themenseite:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.