Laden zum zweiten Mal betroffen

Mit Pistole gedroht: Edeka-Markt in Veckerhagen überfallen

Reinhardshagen. Der Edeka-Markt im Reinhardshagener Ortsteil  Veckerhagen ist am Montag gegen 20 Uhr überfallen worden. Ein Mann bedrohte die Angestellten und forderte Bargeld.

Laut Polizei soll der Täter die Angestellten mit einer Pistole bedroht haben. Der bewaffnete Mann forderte die Herausgabe von Bargeld.

Das Geld verstaute der Täter anschließend in einem hellen Jutebeutel. Der Mann flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Mühlenstraße.

Der Täter wird in der Polizeimeldung wie folgt beschrieben: Der Mann ist zwischen 170 cm und 175 cm groß. Er sprach Deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er zur Zeit des Überfalls mit einer blauen Jeans und einer dunkelbraunen Kapuzenjacke. Darüber trug er eine Lederjacke. Das Gesicht des Mannes war mit einem Schal bedeckt. Bewaffnet war der Mann mit einer dunklen Pistole. Zum Fabrikat der Pistole wurden bislang keine genaueren Angaben gemacht. 

Bereits am 23. Dezember war derselbe Edeka-Markt etwa zur gleichen Uhrzeit überfallen worden. Auch dieser Täter war mit einer Pistole bewaffnet und packte das erbeutete Geld in einem Jutebeutel. Bisher wurde der Mann nicht gefasst.

Hinweise erbittet die Polizei Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.