Kommentar

Kommentar zum Waldsterben im Reinhardswald: Kein Mittel gegen Sterben

+
Der Reinhardswald ist von Dürre und Schädlingen bedroht.

Der Reinhardswald ist von Dürre und Schädlingen bedroht. Laut HNA-Redakteur Gerd Henke bleiben die Leute aber bisher seltsam gelassen. Ein Kommentar.

„Stell Dir vor, du willst in den Wald und keiner ist mehr da.“ Noch ist es nur ein Gedankenspiel. Wenn aber im Herbst die nächsten Orkane Bäume knicken und im Frühjahr wieder kein Regen fällt? Ja, dann könnte das Szenario schnell real werden.

Doch gemessen an dem, was eintreten, was drohen könnte, bleiben wir seltsam gelassen. Jetzt ist erstmal Urlaubszeit. Wir fliegen weg. Flugscham? Kennen wir nicht. CO2-Bilanz? Kümmern wir uns später drum. Ressourcenverbrauch? Auch egal – leben ja seit dem 29. Juli schon über unsere Verhältnisse.

Wie wir Bürger, so auch unsere Politik: Tempolimit, Kerosinsteuer, CO2-Bepreisung? Können wir dem Bürger nicht zumuten und der Wirtschaft erst recht nicht. Und vom rechten Rand tönt es: Klimawandel, den gibt’s doch gar nicht. Alles fake news, alles Medienmache. 40 Grad im Schatten, trockene Sommer, das gab’s immer mal.

Und der Wald? Steht schwarz und schweiget... Er hat kein Mittel gegen das Sterben seiner Bäume. geh@hna.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.