Verwaltung: Weiterhin Gefahr für Besucher

Vereiste Gehwege: Tierpark Sababurg bleibt geschlossen

Sababurg. Der Tierpark Sababurg bleibt aus Sicherheitsgründen zunächst bis einschließlich Freitag gesperrt.

Eine Überprüfung der Wege im Tierpark zeigte am Dienstagmorgen, dass die Unfallgefahr wegen der vereisten Flächen weiterhin zu groß ist, sagte Karl Görnhardt von der Tierparkverwaltung.

Während in Hofgeismar und Kassel der Schnee weitgehend weggetaut ist, sieht die Lage im bis zu 180 Meter höher gelegenen Tierpark anders aus. Dort hatte es auf die von den Besuchern platt getretenen Schneeflächen geregnet, woraufhin sich die Wege in spiegelglatte Rutschbahnen verwandelten. Nach dem Sturz einer Besucherin wurde der Park am Samstagnachmittag vorerst geschlossen.

Obwohl es wieder wärmer wird, taut das Eis auf den hoch gelegenen Flächen langsamer als an anderen Orten. Um das Tauen zu beschleunigen, werden die Eisflächen von den Tierparkmitarbeitern zum besseren Wasserabfluss angeritzt. Zum Nieselregen kommen in den nächsten Tagen jedoch wieder Nachtfröste hinzu, die den Tauvorgang verlangsamen.

Die Verwaltung ist jedoch zuversichtlich, dass der Tierpark spätestens am Samstag wieder geöffnet werden kann. Außer dem Kassenpersonal sind alle Mitarbeiter des Tierparks wie gewohnt am Arbeitsplatz, weil die Tiere versorgt werden müssen. Mit Allradfahrzeugen und richtigem Schuhwerk gibt es für sie keine Probleme, sich im Gelände zu bewegen. Zum Glück sei der Februar kein sehr besucherstarker Monat, sodass die Verluste an Eintrittsgeld sich im Rahmen halten. (tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.