Arbeiten und Abkühlen bei großer Hitze

So hält man es in Hofgeismar bei heißen Temperaturen am besten aus

Sigrid Grone sitzt draußen in der Eisdiele Dolomiti in Hofgeismar. Vor ihr auf dem Tisch steht ein Milchmix.
+
Sigrid Grone erfrischt sich angesichts der Hitze mit einem kalten Milchmix aus der Eisdiele Dolomiti in Hofgeismar.

Bereits am Freitagmorgen waren es über 20 Grad in Hofgeismar. Schnell stieg das Thermometer an und erreichte fast die 30-Grad-Marke.

Hofgeismar – Viele versuchten sich bei der Hitze an unterschiedlichen Orten abzukühlen, doch einige mussten hart arbeiten und kamen dabei schnell ins Schwitzen.

So war Joshua Watzek, Hausmeister in Hofgeismar, bereits seit 7 Uhr morgens draußen am Arbeiten. Er schnitt die Büsche und kehrte das Grünzeug anschließend zusammen. „Zwischen 13 und 14 Uhr habe ich Mittagspause, da versuche ich mich immer im Schatten aufzuhalten, denn wenn man den ganzen Tag in der Sonne arbeitet, freut man sich auf einen kühlen Ort“, erzählte er. Außerdem trinke er sehr viel zwischendurch, um nicht zu dehydrieren.

Joshua Watzek, Hausmeister in Hofgeismar, muss bei der Hitze draußen arbeiten. In der Mittagszeit hält er sich dann im Schatten auf.

Arbeiten und Abkühlen bei großer Hitze: Manchmal 50 bis 60 Grad bei Kemer Döner

Bei Dennis Thiele sieht es eher umgekehrt aus: Er ist Busfahrer und kann während der Fahrt mit Klimaanlage fahren, doch in den Pausen werde der Bus ausgestellt und erhitze sich ziemlich schnell. „In den Pausen kann man den Bus nicht laufen lassen und es wird drinnen sehr schnell warm, dann mache ich meist alle Türen auf oder gehe ein bisschen spazieren“, erklärte Thiele. Sobald die Fahrt weiter gehe, kühle sich der Bus aber wieder schnell ab. Nach Feierabend kann sich Thiele dann im Pool im eigenen Garten erfrischen. „Das ist bei dem Wetter sehr praktisch“, ergänzte er.

Bei Kemer Döner in Hofgeismar können es im Laden schon mal 50 bis 60 Grad werden, erzählte Inhaber Sinan Ölge. Durch die Öfen und die Dönergrills, die bereits einzeln schon viel Wärme abgeben, heize es sich drinnen bei warmen Temperaturen besonder schnell auf. Vor allem mit der Maske während Corona sei das ziemlich anstrengend. Bei seinen Mitarbeitern habe das sogar auch schon mal zu einer Mundentzündung geführt, wenn es draußen um die 25 bis 27 Grad waren. „Wir haben zum Glück Zu- und Abluft und machen oft die Fenster und Türen auf, damit Durchzug entsteht“, berichtete Ölge. Wenn es während der Arbeit nicht viel zu tun gibt, wechseln sich die Mitarbeiter meist ab, um vor der Tür frische Luft zu schnappen oder sich mit kalten Getränken abzukühlen.

Während der Hitze muss Sinan Ölge, Inhaber von Kemer Döner, neben warmen Öfen und zwei Dönergrills stehen.

Unter der Maske schwitzt auch Pamela Levertz aus der Buchhandlung Bücherstapel. Manchmal sei das schon etwas unangenehm warm darunter, da der Laden nicht klimatisiert sei. „Das steigt einem dann zu Kopf“, berichtete sie. Allerdings wäre die Hitze noch auszuhalten.

Arbeiten und Abkühlen bei großer Hitze: Schattige Plätzchen im Park Gesundbrunnen

Um der Sonne zu entgehen, hat sich Vanessa Heise ein schattiges Plätzchen im Park Gesundbrunnen gesucht. „Hier kann man es gut aushalten und mal die Füße in die kleinen Bäche halten“, sagte Heise. Später gebe es dann noch einen Cappuccino mit Eiswürfeln. Da sie in der Nähe arbeitet, komme sie gerne in den Park zum Entspannen.

Ein schattiges Plätzchen bei der Hitze hat sich Vanessa Heise im Park Gesundbrunnen in Hofgeismar gesucht.

Olga und Jakob Wiens waren bereits morgens in den Park gekommen, um den Schatten zu genießen und die Enten auf dem Teich zu besuchen. „Wenn es eine Möglichkeit gibt, halte ich mich auf jeden Fall im Schatten auf“, sagte Jakob Wiens. In der Sonne würde man bei dem Wetter sonst zu viel schwitzen. Durch die vielen und vor allen dicht stehende Bäume, gibt es im Gesundbrunnen Park ausreichend schattige Plätze.

Arbeiten und Abkühlen bei großer Hitze: Kühler Eisgenuss an heißen Tagen 

Für genügend Abkühlung sorgte ein großer Milchmix in der Eisdiele Dolomiti: Den mag Sigrid Grone bei der Hitze am liebsten. „Bei so heißem Wetter versuche ich immer ausreichend zu trinken“, betonte sie. Zuhause sitze sie dann gerne im Garten unter einem großen Apfelbaum. Um im Haus alles kühl zu halten, macht Grone tagsüber alle Rollladen zu und lüfte erst am Abend.

Im Schatten hielt sich auch Karin Grone auf. Sie hat sich ein kühles Plätzchen unter einem Baum beim Café am Markt ausgesucht. „Hier ist es nicht ganz so warm und man hat einen schönen Blick auf das Rathaus“, erzählte sie. Zum Frühstücken sei dies ein idealer Ort. Bei warmen Temperaturen meide sie die Sonne so gut es geht. Trotz der Wärme gab es aber einen heißen Kaffee zu trinken. „Der muss morgens sein“, sagte sie und lachte.

Tipps gegen die Hitze 

Während den heißen Temperaturen sollte man in jedem Fall ausreichend trinken und sich im Schatten aufhalten, rät Regine Bresler, Leiterin des Gesundheitsamtes Kassel. „Vor allem zu Coronazeiten sollten Menschenmassen vermieden werden, damit die Tragzeit des Mund-Nasen-Schutzes so kurz wie möglich gehalten wird“, erklärt Bresler. Durch die dicken Baumwollmasken würde man zudem schlechter Luft bekommen. Besser wären dünne, medizinische Masken aus Papier.

Auch in der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen in Hofgeismar werde während der Hitze darauf geachtet, angemessen für die Bewohner da zu sein, berichtet Sabrina Fechtner, Referentin für Marketing und Recruiting. So bekommen diese ausreichend Flüssigkeit am Tag und es werde entsprechend gelüftet. Zudem werde die Mittagssonne bei Aufenthalten im Freien vermieden. (Samira Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.