Zwei Klagen gegen das Regierungspräsidium Kassel

Stadt Hofgeismar klagt gegen Windrad an der Friedenseiche

Hofgeismar. Die Stadt Hofgeismar klagt gegen das Regierungspräsidium Kassel (RP). Das hatte eine Windkraftanlage in der Nähe der Hombresser Friedenseiche genehmigt.

Dabei hatte sich die Behörde über den Widerstand aus der Stadt Hofgeismar und dem Landkreis Kassel hinweggesetzt (wir berichteten).

Laut Bürgermeister Markus Mannsbarth hat der Hessische Städte- und Gemeindebund im Auftrag der Stadt beim Verwaltungsgericht Kassel zwei Klagen eingereicht: erstens weil das RP das verweigerte Einvernehmen der Stadt ersetzt hat, zweitens gegen die Genehmigung an sich.

Damit in der Zwischenzeit kein Windrad gebaut wird, wurden auch Eilschutzanträge eingereicht: Das Gericht muss nun entscheiden, ob der sofortige Vollzug der Baugenehmigung ausgesetzt wird.

Rubriklistenbild: © Ralph Hagenauer/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.