Steiler Weg zum Skywalk

Steiler Weg zum Skywalk: Bau der Rundstrecke ist fast abgeschlossen

Romantik über der Weser: Liebesschlösser am Skywalk mit Blick auf Bad Karlshafen. In der Bildmitte ist der Bahnübergang zu erkennen - hier beginnt der Aufstieg. Foto: Löschner

Bad Karlshafen/Beverungen - Seit drei Jahren ist der Weser-Skywalk ein Touristenmagnet. Im Frühling soll der Bau des letzten Wegabschnitts zur Aussichtsplattform abgeschlossen sein. Dann ist der Rundweg komplett.

Bad Karlshafen/Beverungen. Seit drei Jahren erfüllt der Weser-Skywalk auf den hannoverschen Klippen seine Aufgabe als Besuchermagnet am Dreiländereck zwischen Hessen, NRW und Niedersachsen: 60 000 Besucher im Jahr machen das Projekt des Kreises Höxter zu einem touristischen Erfolg. Drei Jahre hat es allerdings auch gedauert, das Wegekonzept so zu gestalten, dass auch Wanderer die nicht so nah wie möglich mit dem Auto heranfahren wollen, die Aussichtsplattform in attraktive Rundwege einbinden können: seit dem vergangenen Herbst wird ein neuer Weg vom Bahnübergang am Weserradweg in Bad Karlshafen zum Skywalk-Parkplatz an der niedersächsischen Forststraße gebaut. Spätestens im Frühling soll er freigegeben werden und dann drei wichtige Funktionen erfüllen.

Mit dem neuen Teilstück, das auf kurzer Strecke knapp 120 Höhenmeter im Wesersteilhang überwindet, wird endlich ein Skywalk-Rundweg ermöglicht. Von Würgassen oder Bad Karlshafen aus können Naturfreunde nun über Waldwege zur Plattform und auf dem Weserradweg unter den Klippen am Fluss entlang wieder zurück wandern.

Zweitens stellt der neue Weg den beliebten Karlshafener Wanderweg K9 wieder her, der neben dem Skywalk noch einige andere Sehenswürdigkeiten im Solling erschließt. Drittens bildet der Abschnitt das erste Teilstück des geplanten „Wesertrails“, der von den Hannoverschen Klippen über Beverungen und Höxter bis nach Schloss Corvey führen wird.

Gebaut wird der Weg vom Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge in Zusammenarbeit mit der Landschaftsstation im Kreis Höxter, der Stadt Beverungen und dem VHS-Zweckverband Diemel-Egge-Weser. Für Bad Karlshafen und seine Touristen ist der Weg als Zugang zum Skywalk und Einstieg in den Solling besonders wichtig - entsprechend froh ist man über den Bau in der Kur- und Touristikinformation. Die Stadt Bad Karlshafen soll einer Vereinbarung mit Beverungen zufolge auch die Unterhaltung des neuen Rundweges übernehmen.

Von Markus Löschner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.