Teile fielen auf Oberleitung: IC Köln-Dresden bei Grebenstein liegengeblieben

Grebenstein. Einen Unfall hat es am Freitag um 14.43 Uhr auf der Bahnstrecke bei Grebenstein gegeben. Wie die Bundesbahn-Pressestelle in Berlin mitteilte, war der IC 1959 (Köln-Dresden) durch ein auf die Oberleitung herabfallendes Teil vermutlich am Stromabnehmer so stark beschädigt worden, dass er nicht weiterfahren konnte.

Eine Diesellok musste erst nach Grebenstein fahren. Sie war laut Bahn-Sprecher am späten Nachmittagl vor Ort und sollte den Zug zum Bahnhof Wilhelmshöhe abschleppen. Die Fahrgäste hatten laut Bahn auf der Strecke nicht evakuiert werden können, weil an dieser Strecke kein gefahrloses Aussteigen möglich war. Bei nachfolgenden Regiotrams gab es Verzögerungen. (gis)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.