Gesundheitsamt genehmigt Betrieb

Corona-Testzentrum in Gieselwerder gesichert

Fachwerkhaus Webereimuseum Gieselwerder
+
Im sanierten Webereimuseum Kircher in Gieselwerder (Archivfoto) kann das Corona-Testzentrum jetzt seine Arbeit offiziell fortsetzen.

Das Corona-Testzentrum im Webereimuseum Gieselwerder kann weiterarbeiten.

Gieselwerder - Wie Apothekerin Dr. Susanne Morlang und Ortsvorsteherin Hildegard Gunkel-Becker vom Testteam am Freitag mitteilten, konnten die bürokratischen Hürden ausgeräumt werden. Das Gesundheitsamt Region Kassel habe offiziell die Genehmigung gegeben.

Nach einem langen Telefonat habe man klären können, dass in dem sanierten Fachwerkgebäude in der Ortsmitte „die Eignung zur Durchführung von Coronatests weiterhin bestehe“. Für die Test-räume außerhalb der Apotheke musste aufgrund geänderter Vorschriften ein neuer Vertrag geschlossen werden.

Internetanschluss lässt auf sich warten

Ein weiteres Problem war die fehlende Internetverbindung zum Anschluss an die Corona Warn-App. Die Firma Goetel hat die Leitung zwar ins Museum gelegt, doch die Freischaltung lässt, wie bei anderen Einwohnern auch, seit Juni auf sich warten. Ausnahmsweise kann die Anbindung nun über die nahe Brücken-Apotheke erfolgen, obwohl es auch da immer wieder Leitungsausfälle gibt.

Tägliches Angebot

Corona-Test im Museum sind weiterhin an jedem Tag der Woche ohne Anmeldung von 13 bis 15 Uhr möglich, was besonders bei denen gut ankommt, die Tests termingenau benötigen, etwa für Veranstaltungen oder Besuche im Krankenhaus. Das ist bei Testangeboten, die nur einmal in der Woche öffnen, nicht zu schaffen. (Thomas Thiele)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.