Rekord: Noch mehr Besucher im Tierpark Sababurg

+
Dem Luchs begegenen: Der Tierpark verdankt seine Popularität auch den zahlreichen Veranstaltungen. Auf unserem Foto erleben Besucher mit Naturführer Dieter Sellemann den Tierpark fürh morgens am Luchgehege.

Hofgeismar. Das Jahr 2014 ist ein Rekordjahr für den Tierpark Sababurg. Das stand bereits im vergangenen November fest. Doch nun ist klar: Es lief noch besser.

Mit über 73 000 Besuchern mehr als im Jahr 2013 ist das eine Steigerung von fast 30 Prozent. Im Tierpark spricht man von einem „historischen Jahr.“

„Inklusive der Besucher, die am 31. Dezember den Tierpark besucht haben, konnten wir im vergangenen Jahr 320 000 Besucher begrüßen“, freut sich Uwe Pietsch, Leiter des Eigenbetriebs Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises Kassel, zu dem auch der Tierpark Sababurg gehört. „Das Jahr 2014 war eindeutig ein historisches Jahr für die Besucherzahlen im Tierpark“, sagt Pietsch.

Der Grund für den hohen Besucherzuspruch sieht Pietsch in den vielen Attraktionen, die in den letzten Jahren im Tierpark realisiert worden seien. „Vom Erdmännchengehege über die Elche bis hin zum neuen Wolfsgehege konnten wir den Besuchern immer wieder etwas Neues bieten.“ (gör)

Mehr in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.