Deutscher Wetterdienst hält Windhose in Hofgeismar für denkbar

Experte: Das kann ein Tornado gewesen sein

+
Bäume umgeknickt: Zerstörungen des Tornados vom Donnerstagmittag in der Straße Vor dem Schönerberger Tor.

Hofgeismar. Hat ein Tornado am Donnerstag Bäume nahe der Hofgeismarer Innenstadt umgeknickt oder waren es nur kräftige Windböen? Augenzeugen sind sich sicher, eine sich drehende Windhose geshen zu haben.

Lesen Sie auch:

- Plötzliche Windhose verursacht erhebliche Schäden

Andreas Friedrich ist Tornadobeauftragter des Deutschen Wetterdienstes und hält einen Tornado für plausibel: „Die Wetterlage über Hofgeismar am Donnerstagmittag hat die Bildung einer Windhose begünstigt. Wirbelstürme entstehen, wenn es unter Schauer- oder Gewitterwolken zu einer Windscherung kommt. Dann kann es zu einer Rotation von Winden kommen, die häufig ihre Richtung ändern. Deren Geschwindigkeit nimmt mit steigender Höhe zu.“

Andreas Friedrich

Im Nachhinein lasse sich anhand der Wetterdaten nicht nachvollziehen, ob es tatsächlich ein Tornado war. Zeugenaussagen, Wetterlage und Zerstörungen würden aber darauf hindeuten. Es bleibe jedoch ein Verdachtsfall.

Tornados werden nach der Fujita-Skala klassifiziert. Diese reicht von F0, schwach, bis F5, verheerend. „Wenn es in Hofgeismar ein Tornado war, dann wahrscheinlich einer der Klasse F0 mit Windgeschwindigkeiten bis 100 Kilometern pro Stunde“, erklärt Friedrich.

Diese Kategorie sei in Deutschland nicht selten. „Zwischen 20 und 60 solcher Stürme werden jedes Jahr nachgewiesen“, weiß Friedrich. Es gebe aber auch Berichte von zwei F5-Tornados um 1800 in Norddeutschland. Ein jüngeres Beispiel sei der verheerende F4-Tornado im Jahr 1968 in Pforzheim mit Windgeschwindigkeiten bis 400 Kilometern pro Stunde. Friedrich: „Das sind aber Jahrhundertereignisse“. Auch hätten Tornados in Detuschland in den letzten Jahren nicht zugenommen, sie würden dank moderner Technik nur öfter dokumentiert. (jon)

Fotos: Windhose verursacht erhebliche Schäden

foto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.